RadioKulturhaus: André Heller liest aus seinem neuen Buch "Als ich ein Hund war"

Wien (OTS) - Am Sonntag, den 6. Mai ist André Heller zu Gast im RadioKulturhaus, um aus seinem neuen Erzählband "Als ich ein Hund war - Liebesgeschichten und andere rätselhafte Vorfälle" zu lesen.****

Er bringt Kristallwelten zum Funkeln und paradiesische Gärten zum Wuchern. André Heller, Phantast von Beruf, hat jedoch eine besondere Leidenschaft, die die breite Öffentlichkeit noch kaum wahrgenommen hat: das Schreiben. Sieben Jahre schon arbeitet er an seinem großen Roman, schickt aber nun den Erzählband "Als ich ein Hund war" voraus:
Erinnertes und Geträumtes, Liebesgeschichten wie aus 1001 Nacht, die in Nizza, Montevideo oder auch in Hietzing angesiedelt sind.

"Als ich ein Hund war, warfen häufig Kinder Steine nach mir. Aber die Steine sprachen mit lauter Stimme, während sie mich verletzten. Von den Schlupfwinkeln der Cobras war die Rede und ob Heuschreckenplagen bevorstanden. Ich weiß nicht, ob Steine aufrichtig sind. Es heißt, dass sie ihr Wissen von der Sonne beziehen."

André Heller, einer der erfolgreichsten Multimediakünstler der Welt, liest im RadioKulturhaus aus seinem neuen, im Berlin Verlag erschienenen Erzählband "Als ich ein Hund war - Liebesgeschichten und andere rätselhafte Vorfälle".
Sonntag, 6. Mai, 19.30 Uhr, Großer Sendesaal, Eintritt: öS 180,-/210,-.(hb)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA