max.sozial.: max.mobil. bietet als erster Mobilfunkbetreiber Sozialtarif an ATS 360,- Gesprächsguthaben pro Monat

Wien (OTS) - Als erster österreichischer Mobilfunkbetreiber bietet max.mobil. ab Mai einen eigenen Sozialtarif an und trägt somit der seit 1.1.2001 bestehenden Neuregelung des Fernsprechentgeltzuschussgesetzes Rechnung. Ein Vertrag mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) wurde vor kurzem abgeschlossen. Dieser sieht vor, dass max.mobil. pro angemeldeten Sozialtarif ATS 190,- netto (Euro 13,8) vom BMVIT erhält. Berechtigte Personen erhalten von max.mobil. im Rahmen von max.sozial jeden Monat ein Guthaben von ATS 360,- (Euro 26,16) auf ein klax.max. Handy aufgebucht. Der Sozialtarif max.sozial. richtet sich an alle Sozialhilfeempfänger wie Behinderte, Pflegegeldbezieher, Pensionisten, Studenten sowie an Personen ohne Beschäftigung.

Mobile Kommunikation für alle leistbar

"max.mobil. hat es sich von Anfang an zur Aufgabe gemacht, mobile Kommunikation zu Konditionen anzubieten, die für eine breite Bevölkerungsschicht leistbar sind," so die max.mobil. Geschäftsführer Dr. Georg Pölzl und Dr. Friedrich Radinger, "wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie hier noch einen Schritt weiter gehen können und damit tatsächlich allen den Zugang zu modernen Kommunikationslösungen verschaffen können." Das Wertkarten-Handy bietet nicht nur alle Vorteile der Mobiltelefonie, sondern erleichtert auch die Kostenkontrolle, da das aktuelle Guthaben jederzeit ablesbar ist. Darüber hinaus gewährleistet ein klax.max. Handy auch die Erreichbarkeit, nachdem die ATS 360,- aufgebraucht sind.

Prepaid-Handy im Tarif klax.max. Fix

Voraussetzung für die Nutzung von max.sozial. ist ein Bescheid der Gebühren Info Service GmbH (GIS). Mit dem Bescheid der GIS sowie einem amtlichen Lichtbildausweis kann sich der Berechtigte in jedem der 42 max.shops persönlich zu max.sozial. anmelden.

Liegt ein Bescheid mit Gültigkeitsbeginn für den laufenden Monat vor, werden die ersten ATS 360,- (Euro 26,26) sofort auf das Prepaid-Konto aufgebucht. Mittels SMS wird der Nutzer Monat für Monat über die erfolgte Aufbuchung informiert.

60 Minuten in alle Zielzonen Österreichs telefonieren

Die ATS 360,- (Euro 26,26) Gesprächsguthaben entsprechen 60 Minuten Sprachtelefonie in alle Zielzonen Österreichs. Wird die aufgebuchte Summe in diesem Monat nicht zur Gänze verbraucht, kann sie auch in den nächsten Monat mitgenommen werden. Darüber hinaus gelten für max.sozial. alle Standard-Optionen, die klax.max. Kunden offen stehen. Nutzer können damit etwa zusätzlich zu den ATS 360,-weiteres Guthaben aufbuchen, sich die Herziline einrichten, im Ausland über klaxistan. telefonieren oder sich zu kläxchen. anmelden.

Ummeldung für bestehende Vertragskunden möglich

Berechtigte, die bereits max. Vertragskunden sind, können max.sozial. in Anspruch nehmen, wenn sie nach Ablauf der etwaigen Mindestvertragsdauer von zwölf Monaten kostenlos auf klax.max. umsteigen. Besitzt der Berechtigte bereits ein Endgerät und ist noch kein Kunde von max.mobil., erhält er zum Preis von ATS 790,- eine sogenannte Starter-CD für klax.max. Diese enthält eine voraktivierte SIM-Karte mit ATS 500,- Gesprächsguthaben. Ist noch kein Mobiltelefon vorhanden, so steht dem Kunden jedes im max.shop. erhältliche klax.max. Paket zur Verfügung.

Wird der Anspruch auf max.sozial. von der Gebühren Info Service GmbH nicht verlängert bzw. läuft dieser aus, kann der Kunde seinen klax.max. selbstverständlich weiter benutzen oder wahlweise kostenlos auf einen max. Vertrag zu den bekannten Bedingungen umsteigen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Mag. Manuela Bruck bei max.mobil. unter der Telefonnummer 01/79585-6223.

Diese und alle anderen max.mobil. Pressemitteilungen sowie Pressefotos finden Sie auf der max.mobil. Homepage unter:

http://www.maxmobil.at , im Menü max.profil. / Bereich Pressemitteilungen bzw. Pressefotos.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS