Bestellung von DDR. Elisabeth Steiner zur Vertreterin Österreichs beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess-Passer gratuliert DDR. Elisabeth Steiner

Wien (OTS) - Äusserst erfreut zeigte sich heute Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess-Passer angesichts der Bestellung von DDR. Elisabeth Steiner zur Vertreterin Österreichs beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

"DDr. Elisabeth Steiner ist höchst qualifiziert, dieses Amt für Österreich zu bekleiden. Sie ist nicht nur Expertin für Unternehmensrecht, Arbeits, Verkehrs- und Versicherungsrecht sowie Insolvenzrecht, sondern machte sich auch im Rahmen der Verhandlungen der österreichischen Bundeseregierung über die Entschädigung der Sklaven- und Zwangsarbeiter für die Länder Ukraine, Weissrussland und Russland äusserst verdient. Sie hat 80.000 Anspruchssteller erfolgreich vertreten. Damit hat DDR. Elisabeth Steiner in einem sehr sensiblen Bereich in Fragen der Menschenrechte eindrucksvoll Kompetenz bewiesen und reüssiert" betonte die Vizekanzlerin.

Riess-Passer gratulierte der neubestellten Richterin und begrüßte auch, dass nunmehr mit Frau DDR. Steiner eine Frau diese verantwortungsvolle Position wahrnehme.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt
Büro der Vizekanzlerin
Tel.: (01) 53 115 / 2134

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVK/OTS