DAVID SIEGTE ÜBER GOLIATH

Dornbirn (OTS) - Zwei kleine, österr. Hotelkooperationen erkämpfen Disagio-Senkung.

Während ÖHV (Österr. Hoteliervereinigung), Handel, Wirtschaftskammer bisher vergeblich eine entsprechende Anpassung der Disagio-Sätze der Kreditkartenfirmen an das europäische Niveau fordern, rechnen die beiden Hotelgruppen "NATUR & KULTUR" -Vorarlberger Hotels für die Sinne sowie AUSTRIA CLASSIC HOTELS (insgesamt 30 kleine Hotels) seit 1. April über Deutschland ab. Und dies mit einem erheblich niedrigeren Disagio-Satz als in Österreich üblich. (zwischen 1,3 und 0,4 % niedriger).

Der Vorteil liegt aber nicht nur im wesentlich niedrigeren Satz, sondern der Kleinste (gemessen am Umsatz) in der Gruppe genießt die selben Konditionen wie der Grösste. Die Ersparnisse allein am Disagio in einem Jahr beträgt für die Gruppe mehr als ATS 500.000.--. Und dies nur bei der Kreditkarte (VISA!).

Auch die Rahmenbedingungen konnten verbessert werden. Mit der wöchentlichen, wesentlich transparenteren Abrechnung werden auch in der Buchhaltung Kosten gespart!

Frau Götze von "NATUR & KULTUR", die die Verhandlungen führte:
"Weniger Disagio bedeutet mehr Akzeptanz bei den Hoteliers, informierte Gäste sorgen für mehr Umsatz und das Handling von Bargeld in Hinblick auf den EURO wird deutlich erleichtert.

Österr. Kreditkartenunternehmen sind durch die Öffnung des europ. Marktes in Zugzwang gekommen! Banken und Kreditkartenunternehmen sind fieberhaft bemüht, noch mehr Kunden für Bankomatgeräte mit Kreditkartenfunktionen zu gewinnen. Sie locken neue Kunden, in dem Sie Zuschüsse für Geräte gewähren, deren Generation nicht mehr dem neuesten Stand entspricht (im Herbst folgen neue!). Voraussetzung ist, dass mit sämtlichen österr. Kreditkartenunternehmen - zum Teil mit sehr hohen Disagiosätzen - Verträge abgeschlossen werden!

So geschehen in einigen Mitgliedsbetrieben der beiden Kooperationesgruppen!

Götze: "Die Hoteliers sollen bedenken, dass der einmalige Zuschuss mit mehrjähriger Bindung an die Kreditkartenunternehmen, bereits im ersten Jahr durch den niedrigeren Disagiosatz mehr als aufgehoben ist. Je nach Umsatz macht sich bereits das neue Gerät im ersten Jahr bezahlt.

VISA Österreich reagierte auf Kündigungen einiger Mitgliedsbetrieben äußerst nervös. Sie hat die Leitungen zur Abrechnung vor Auslauf der Kündigungsfrist gecuttet, pocht jedoch schriftlich auf die Einhaltung der Vertragszeit.

Es zeigte sich wieder einmal, dass auch kleinere Unternehmen durch Zusammenhalt scheinbar Unmögliches erreichen können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sieglinde Götze
Geschäftsführerin
NATUR & KULTUR
Vorarlberger Hotels für die Sinne
Oberfallenberg 31, A-6850 Dornbirn
Tel: 05572-21592
Fax: 05572-21592-2
E-Mail: natur.kultur@vol.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS