Kadenbach: VP-NÖ hat Demokratiedefizit

SPÖ-NÖ will die Gemeinden stärken - VP-NÖ die weisungsgebundenen Beamten des Landeshauptmannes

Niederösterreich (SPI) Wiedereinmal muss festgestellt werden, dass die Pröll-VP bei Vorschlägen der Sozialdemokraten nur mit billiger Polemik und Diffamierung reagiert. "Der SPÖ-NÖ geht es darum die Gemeinden als bürgernahe und demokratische gewählte Verwaltungseinheit zu stärken. Der VP-NÖ geht es im Gegensatz dazu die weisungsgebundenen Beamten in den Bezirkshauptmannschaften zu stärken. Wir Sozialdemokraten wollen mehr Bürgernähe und mehr Demokratie, dies ist der VP ein Dorn im Auge sodass nur blinde Polemik einem konstruktiven Dialog entgegengesetzt wird", stellt die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ LAbg. Karin Kadenbach zur Wortmeldung der VP-NÖ fest.

Alle Schröpfungen der blau/schwarzen Bundesregierung werden von der VP-NÖ mitgetragen und mitbeschlossen. "Eine wild um sich schlagende VP-NÖ ist drauf und dran das konstruktive Klima in Niederösterreich zu zerstören. Niederösterreich braucht konstruktive Ideen für die Zukunft wie sie von der SPÖ-NÖ laufend eingebracht werden", so Kadenbach.
sw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/2255 DW 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN