Gusenbauer: SPÖ-Präsidium schlägt Cap als gf. Klubobmann vor - Kostelka Kandidat für Volksanwaltschaft

Wien (SK) "Das SPÖ-Bundesparteipräsidium hat einstimmig beschlossen, dass der derzeitige geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Peter Kostelka der Kandidat der SPÖ für die Volksanwaltschaft sein wird", erklärte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Mittwoch nach der Sitzung des Präsidiums. Zugleich empfiehlt das Präsidium einstimmig, dass der stellvertretende SPÖ-Klubobmann Josef Cap Kostelka als geschäftsführender Klubobmann nachfolgt. ****

Die Volksanwaltschaft ist, wie Gusenbauer betonte, eine äußerst wichtige Position. Mit Kostelka werde "einer der Besten, den wir haben" für diese Funktion nominiert. Damit werde auch die Latte für die anderen Parteien hoch gelegt, so Gusenbauer.

Kostelka sei ein guter persönlicher Freund, betonte der SPÖ-Vorsitzende. Und er sei einer der besten Juristen im Parlament. "Wir wollen höchste Qualität in die Volksanwaltschaft einbringen."

Die Diskussion im Präsidium "war kurz, gut vorbereitet und einmütig", sagte Gusenbauer. Das Präsidium habe eine Empfehlung für Josef Cap ausgesprochen, die Besetzung der Funktion des geschäftsführenden Klubobmanns sei eine "souveräne Entscheidung des Klubs", betonte Gusenbauer.

Gusenbauer sieht in Cap einen "exzellenten Parlamentarier", der über eine 17-jährige Erfahrung im Hohen Haus verfüge. Cap sei ein "eigenständiger politischer Kopf" und ein sehr pointierter Redner. Er, Gusenbauer, gehe davon aus, dass Josef Cap als geschäftsführender Klubobmann ein sehr starkes Profil in die parlamentarische Auseinandersetzung einbringen werde.

Der SPÖ-Vorsitzende kündigte an, dass es eine "stärkere Rollenverteilung in der nächsten Etappe der Oppositionspolitik" geben werde. Er, Gusenbauer, werde sich als Kanzlerkandidat verstärkt um strategische und inhaltliche Positionen kümmern, während der geschäftsführende Klubobmann "zusätzliche Qualität in die parlamentarischen Auseinandersetzung" bringen werde.

Weitere Änderungen im SPÖ-Klub betreffen die Nachfolge von Cap als stellvertretender Klubobmann und die Nachbesetzung des Mandats von Karl Schlögl. Caspar Einem "kann als starker Favorit" für den stellvertretenden Klubobmann gehandelt werden, erklärte Gusenbauer. (Schluss) wf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK