Österreichs Brauer verpacken umweltbewusst

Wien (OTS) - 85 Prozent des österreichischen Biers wird in Mehrweg-Gebinden ausgeliefert. Damit ist die Branche federführend im Bereich von umweltfreundlichen Verpackungen. Auch die "freiwillige Selbstverpflichtung" wurde von der überwiegenden Mehrzahl der Brauunternehmen unterschrieben. Jetzt werden die Österreicher von den Brauereien auf ca. 3 Millionen Bieruntersetzern unter dem Slogan "Mehr Wege zur Umwelt" daran erinnert, dass sie es sind, die mit ihrer Kaufentscheidung wesentlich zur Erhaltung von umweltfreundlichen Verpackungen beitragen können.

Die österreichische Brauerei-Wirtschaft hat sich auch im Jahr 2000 wieder als Vorzeigebranche für umweltfreundliche Verpackungen bestätigt. Mehr als 85 Prozent des österreichischen Biers wurde in Mehrweg-Gebinden ausgeliefert. Den größten Anteil machen dabei 0,5 Liter-Flaschen mit 53,7 Prozent und Fasslieferungen mit 31 Prozent aus.

Wie sehr sich die Brauer ihrer Verantwortung in Hinblick auf umweltfreundliche Verpackungen bewusst sind, wird zum einen dadurch dokumentiert, dass bis heute bereits Brauereien, die zusammen für etwa 88 Prozent des österreichischen Bierausstoßes stehen, die "Freiwillige Selbstverpflichtung zur Wiederbefüllung und umweltgerechten Verwertung von Getränkeverpackungen" unterschrieben haben.

Ziel dieser Selbstverpflichtung ist es, die in Österreich etablierten Mehrwegsysteme für Getränke zu erhalten und Getränkeverpackungen umweltgerecht zu verwerten. Von der Kaufentscheidung der Konsumenten hängt es jedoch letztlich ab, welche Verpackungsformen von Industrie und Handel in Umlauf gebracht werden.

Ihr Engagement demonstriert die Brauwirtschaft aber auch durch eine Aufklärungskampagne, in der sie sich direkt an die Konsumenten wendet und Ihnen Ihre Verantwortlichkeit vor Augen führt.

Es werden drei Millionen Bieruntersetzer aufgelegt, die ein "Mehrweg-Sujet" transportieren. Die Überschrift lautet "Mehr Wege zur Umwelt". Darunter symbolisiert eine bunte Sonnenblume die zu schützende Natur in ihrer Vielfalt. Der Subtext schließlich spricht die Konsumenten direkt an: "Die Wirtschaft sorgt für Vielfalt. Wählen Sie auch bei Verpackungen den für Sie richtigen Weg". (Ein Muster liegt der Pressemappe bei).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Menasse
communication matters
Tel.: 01/503 23 03
Menasse@comma.at

Annemarie Lautermüller
Verband der Brauereien Österreichs
Tel.: 01/713 15 05
a.lautermueller@lebensmittel.wk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS