Römischer Fünfkampf mit Sportlern von heute

Amphitheater Carnuntum wird zur Sportarena

St.Pölten (NLK) - Athletik stand im alten Rom hoch im Kurs. An diese Tradition anknüpfend, veranstaltet der Archäologische Park Carnuntum gemeinsam mit dem NÖ Leichtathletikverband am Samstag, 5. Mai, einen "Pentathlon", einen römischen Fünfkampf, der für Hobby-und Leistungssportler ausgeschrieben ist.

Authentisch sind nicht nur die verlangten Disziplinen, sondern auch Wettkampfbekleidung und die Ausrüstung der Kampfrichter. Zu bewältigen sind Ein-Stadion-Lauf (195 Meter), beidbeiniger Fünfersprung, Diskuswurf aus dem Stand, Speerwurf aus dem Stand und Fünf-Stadien-Lauf. Dieser allerdings ist nicht authentisch: Im alten Rom gehörte zum Pentathlon statt dessen der Ringkampf. Diesen eliminierte man allerdings im Archäologischen Park aus Sicherheitsgründen. Für das junge Publikum gibt es einen eigenen Kinderbewerb (ab Jahrgang 1986 und jünger).

Um nur die Besten zum Hauptkampf in die Arena zu bringen, gibt es ab 9.30 Uhr eine Qualifikation. Der eigentliche Wettkampf beginnt um 14 Uhr mit Fanfarenklängen. Die Nenngebühr beträgt 70 Schilling, für Jugendliche 50 Schilling, Zuschauer haben freien Eintritt. Rund um den Wettkampf gibt es eine Tombola, kulinarische Köstlichkeiten und Carnuntiner Wein.

Nähere Auskünfte erhält man unter 01/203 62 11.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/203 62 11

Carnuntum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK