Tenovis - Telekom-Start-up-Unternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung - realisiert Neuorientierung: FÜHRENDER FULL-SERVICE- ANBIETER FÜR KLEIN- UND MITTELBETRIEBE Utl.: Tenovis europaweit

Nummer drei am Telekom-Markt

- In Österreich Neuorientierung mit neuem Management seit 1. Jänner 2001

- Bereits Zuwächse in neuen Geschäftsfeldern =

Wien (OTS) - Unter den Top drei in Europa

Die Tenovis GmbH & Co. KG - die ehemalige Bosch Telekom - startet nach Ausgliederung aus der Bosch-Gruppe und Übernahme durch die amerikanische Investorengruppe Kohlberg Kravis Roberts & Co (KKR) am österreichischen Telekommunikationsmarkt durch: Etwa ein Jahr nach der Umbenennung in Tenovis verfügt das Unternehmen mit Stammsitz in Frankfurt/Main über mehr als 80 Kompetenzzentren in 11 europäischen Ländern und zählt zu den drei führenden Anbietern am europäischen Markt. Ungewöhnlich für ein Start-up-Unternehmen kann Tenovis auf eine fast 100-jährige Erfahrung verweisen.

Neues Management und junges Team

Die Loslösung vom Bosch-Konzern initiierte dabei sowohl bei Tenovis International als auch bei der - im April vorigen Jahres gegründeten - Österreich-Tochter eine nachhaltige Neuorientierung. Zusätzlich zum Stammgeschäft, der Produktion und Betreuung von Telefonanlagen, baute Tenovis Österreich mit einem neuen Management unter Geschäftsführer Ing. Mag. Walter Becvar und einem jungen Team innerhalb kurzer Zeit neue Geschäftsfelder auf. Software-Problemlösungen und Applikationen bieten flexible, schnelle Business-Kommunikationssysteme, die Sprach- und Datennetze miteinander verbinden und den spezifischen Kundenbedürfnissen einfach angepasst werden können.Die fünf Kerngeschäftsfelder sind nunmehr Telekom Services, Mittelstandslösungen, Systemlösungen, Contact Center Solutions und Business Networks.

Klare Ausrichtung auf KMUs

Hauptabnehmer sind Klein- und Mittelbetriebe, für die Tenovis eine Full-Service-Funktion übernimmt. Aus einer Hand werden Lösungen für nahezu alle Telekommunikationsbedürfnisse eines kleineren oder mittleren Unternehmens angeboten. Ein Betrieb muss sich also bei unterschiedlichen Anforderungen nicht mit mehreren Anbietern auseinandersetzen, sondern kann übergreifende Beratung und vernetzte Lösungen in Anspruch nehmen.

Network von Partnern

Realisiert werden die einzelnen Leistungen zum Teil von Tenovis selbst, zum Teil von Partnern, mit denen Tenovis in einem Network flexibel zusammenarbeitet.

Einziger Anbieter mit diesem Portfolio

Mit diesem umfassenden Produktportfolio, dem Partnerkonzept und der klaren Ausrichtung auf KMUs nimmt Tenovis Österreich eine führende Stellung am Markt ein.

Der Umsatz von Tenovis Österreich erreichte im Jahr 2000 423 Mio. ATS (30,7 Mio. EURO). Hauptumsatzträger war noch die Nebenstellenanlagen. Zuwächse wurden insbesondere durch Branchenlösungen realisiert. Der Cashflow der laufenden Geschäftstätigkeit betrug 47,6 Mio. ATS (3,46 Mio. EURO). Der Zahl der Mitarbeiter belief sich auf 210 Personen. Auf dem Gebiet der Nebenstellenanlagen verfügt Tenovis derzeit über einen Marktanteil von 15% und zählt damit zu den vier größten Anbietern in Österreich.

Maßgeschneiderte Lösungen für einzelne Branchen

Interessantes Entwicklungspotenzial zeigen auch die branchenspezifischen Kommunikationspakete für Seniorenheime (Secom) und Hotellerie (Hotcom). In diesen beiden Bereichen will Geschäftsführer Becvar kräftig zulegen. "Wir freuen uns, dass wir bereits für 40% der Kommunikations- und Notrufsysteme in Seniorenheimen sorgen. Wir sehen hier große Chancen, denn Secom bietet gegenüber herkömmlichen Lichtrufsystemen den großen Vorteil, dass sofort festgehalten wird, welche Pflegekraft einen Notruf angenommen hat. Die auf Knopfdruck abrufbare Statistik zeigt, zu welchen Zeiten besonders viele Notrufe zu erwarten sind. Dies kann dann bei der Diensteinteilung des Pflegepersonals im voraus berücksichtigt werden. Außerdem bleibt die Privatsphäre der Senioren gewahrt, weil nicht gleich ein Licht über ihrer Tür aufleuchtet, sobald sie das Pflegepersonal kontaktieren." Für Secom entschieden haben sich beispielsweise das Agnesheim in Klosterneuburg, das Altenheim Ulrichsberg und die österreichischen Blindenwohnheime.

Ganz im Sinne einer Abstimmung des Angebotes auf spezifische Kunden- oder Branchenbedürfnisse liegt der Schwerpunkt bei Hotcom in einem zentral regel- und abrufbaren Abrechnungssystem. Diese Tenovis-Telefonanlagen beinhalten nicht nur fast schon übliche Call-Center, sondern auch die Verbindung zu einem Online-Reservierungssystem und die Möglichkeit, spezielle Gästedateien mit bis zu 50 Suchkriterien zu speichern. "Gäste erhalten ist leichter als neue zu gewinnen", meint Becvar, "mit der Kundenzufriedenheit steigt der Wunsch wiederzukommen und die Wahrscheinlichkeit, dass das Hotel oder Gasthaus weiterempfohlen wird." Referenzkunden sind in diesem Bereich zum Beispiel das Holiday Inn in Feldkirch oder das Hotel Goldener Adler in Innsbruck.

Telefonieren übers Internet

Ein überaus zukunftsträchtiges Produkt ist weiters die Telefonie über Internet bzw. Datennetze. "Voice over IP" bietet Mittelstandsunternehmen massive Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerung. Realisiert wurden derartige Lösungen beispielsweise bereits bei Remus Innovation oder der Grazer Karl-Franzens-Universität.

Managed Services - ausgelagerte Spezialleistungen

Spezielle Dienstleistungen entwickelte Tenovis außerdem auf dem Gebiet "Managed Services" - sprich Outsourcing. Becvar dazu:
"Unternehmen konzentrieren sich immer stärker auf ihre Kernkompetenzen. Daher werden Dienstleistungen, die nicht zum Corebusiness gehören, in immer größerem Maß ausgelagert. Parallel dazu stehen Kundenbindungsprogramme und die damit verbundene optimale Servicierung der Kunden ganz oben auf der Prioritätenliste. Wir entsprechen diesen Anforderungen, indem wir zahlreiche Lösungen als ,Managed Services' anbieten - vom Call Center über multimediale Contact Center bis hin zum Live WebContact, dem interaktiven Internettool. Leistungen, die punktgenau auf das Unternehmen abgestimmt werden können." Tenovis konzipiert dabei die Lösung, finanziert das Equipment und übernimmt den Betrieb des Kommunikationssystems.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Rinnerberger
Unternehmenskommunikation
Tenovis, Hüttenbrennergasse 5, 1030 Wien
T +43 (1) 87 870 - 74 24
F +43 (1) 87 870 - 7303
Andrea.rinnerberger@tenovis.com
www.tenovis.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS