ARBÖ: Unfall mit Tanklastzug sorgt für Sperre des Pötschenpasses

Schwerverletzter LKW-Lenker war in Fahrzeug eingeklemmt

Wien (ARBÖ) - Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute abend auf der B145, Salzkammergut Bundesstraße, zwischen Bad Goisern und Bad Aussee. Die stark befahrene Verbindung zwischen Oberösterreich und der Steiermark mußte stundenlang gesperrt werden, berichtet der ARBÖ.

Gegen 18:32 Uhr kam am Pötschenpaß aus bisher ungeklärter Ursache ein Tanklastwagen, der auf dem Weg nach Bad Ischl, war ins Schleudern und stürzte um. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurde der Lenker des Lkws im Unfallwrack eingeklemmt und mußte von der Feuerwehr geborgen werden. Die Ladung des Fahrzeuges, daß aus dem Bezirk Gmunden stammte, bestand laut Angaben der Rettungskräfte aus einem ungefährlichen Reinigungsgranulat.

"Die Sperre der B145, Salzkammergut Bundesstraße wird auf Grund der schwierigen Bergung des schwerverletzten LKW-Fahrers und des Tanklastwagen sicher noch einige Stunden in Anspruch nehmen. Pkw können lokal ausweichen. Lkw müssen großräumig über die A9, Pyhrnautobahn oder A10, Tauernautobahn ausweichen", so ein Sprecher der Gendarmerie gegenüber dem ARBÖ.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail: id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR