Klub der Freiheitlichen Partei hat sich konstituiert

Wien, (OTS) Über die konstituierende Sitzung des Freiheitlichen Gemeinderats- und Landtagsklubs und über die in dieser Sitzung gefallenen Personalentscheidungen, berichtete Dienstag Klubobmann Mag. Hilmar Kabas in einem Pressegespräch. Alle Personalentscheidungen seien, so Kabas, einhellig gefallen. Demnach wurde er als Klubobmann wieder gewählt, als Stellvertreter wurden die Stadträte Karin Landauer und Johann Herzog und neu Gemeinderat Heinz-Christian Strache nominiert. Für die der FPÖ zustehenden drei nicht amstführenden Stadträte wurden Karin Landauer, Johann Herzog und DDr. Eduard Schock nominiert. Die Funktion des Dritten Landtagspräsidenten wird weiter Johann Römer ausüben. Als eine der Gemeinderatsvorsitzenden behält Gemeinderätin Heidemarie Unterreiner diese Position. In den Bundesrat werden von der FPÖ Univ.Prof. Dr. Peter Böhm und Mag. John Gudenus entsandt.

Als Schwerpunkte der freiheitlichen Politik nannte Kabas die Themen Kontrolle, Integration und Zuwanderung sowie die Verkehrs-, Sicherheits- und Drogenpolitik. Weiters wollen die Freiheitlichen, dass das Wohnen billiger wird, die Kindergartenplätze kostenlos werden, der Stadtbildpflege mehr Beachtung geschenkt wird und eine Akademie für Informationstechnologie gegründet wird. In der politischen Arbeit gebe es, so Kabas, einige Berührungspunkte mit Forderungen der SPÖ. Insgesamt plädierte der FPÖ-Politiker für eine "Abrüstung der Worte", die FPÖ werde eine konstruktive Oppositionspolitik betreiben. (Schluss) js/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK