Mittwoch Pressekonferenz mit Stadträtin Prim. Dr. Pittermann-Höcker

Startschuss für die zweite Staffel des WHO-Projektes "Wiener Netzwerk - Gesundheitsfördernde Schulen"

Wien, (OTS) Das WHO-Projekt "Wiener Netzwerk -Gesundheitsfördernde Schulen" bietet Schülern, Lehrern und Eltern der teilnehmenden Schulen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen und ihr Wissen rund um das Thema Gesundheit mit Unterstützung der Stadt Wien auszubauen. Gesundheitsförderung findet in diesem Projekt auf allen Ebenen des schulischen Alltags statt und reicht von Kursen über gesunde Ernährung, über Bewegungsprojekte bis hin zu Konfliktmanagement-Kursen.

In der ersten Phase des Projektes haben 12 Schulen bereits verschiedene Facetten von Gesundheitsförderung in ihrem Haus etabliert und Gesundheit auf ganz neue Art erlebbar gemacht. Nun erfolgt der Start des zweiten Projektes, an dem 32 Schulen teilnehmen werden.

Um Ihnen nähere Details der Evaluation der ersten Projektphase und Pläne der zweiten Staffel des "Wiener Netzwerks -Gesundheitsfördernde Schulen" zu präsentieren, laden Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker
Amtsführende Stadträtin für Gesundheit und Spitalswesen, Dr. Andrea Kubez
Landesschulärztin am Stadtschulrat für Wien, Mag. Eva Mitterbauer Projektleiterin, Dr. Stefanie Battenfeld, Direktorin der HAK Schönborngasse, Schülerinnen, Schülerinnen der BHAK Hetzendorf, zu einer Medienkonferenz.

Im Anschluss an den Pressetermin werden den Schuldirektoren der 32 Schulen des Netzwerks die Teilnahme-Urkunden überreicht.

o Bitte merken Sie vor:

Zeit: Mittwoch, 25. April, 10.30 Uhr
Ort: Vienna Business School, Festsaal
Schönborngasse 3-5, 1080 Wien

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. (Schluss) rog

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114-81 231
e-mail: andrea.rogy@ggs.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK