Prets eröffnet Ausstellung "Vlora-Wien-Brüssel" von Fat Mir Velaj

Wien (SK) "Die Kunst stößt an Grenzen, sie überschreitet sie und sie zeigt Grenzen auf. Die Kunst ist vielfältig - in dieser Ausstellung zeigen sich ihre bildenden und ihre darstellenden Ausformungen. Fat Mir Velajs albanische Kunst mit österreichischem Einfluss zeigt uns, wie wichtig es ist, Grenzen zu überschreiten. Wir müssen der Kunst die Möglichkeiten bieten, sich zu präsentieren", erklärte die SPÖ-Europaparlamentarierin Christa Prets, am Montag bei der Vernissage der Ausstellung "Vlora-Wien-Brüssel" im Europäischen Parlament in Brüssel. ****

"Fat Mir Velajs Hauptthema ist die Natur. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Natur und das Leben positiv zu sehen. Das ist für uns ein erfrischender Weg. Wir brauchen positive Gedanken, um den Alltag bewältigen zu können, der uns oft keine Zeit mehr lässt, den Menschen und die Natur sensibel zu betrachten", konstatierte die EU-Abgeordnete.

Wien sei die "bewegte Stadt, in der ich zur Zeit lebe", Vlora stehe für die unberührte Natur des "ionischen Meeres", Brüssel sei die Europäische Hauptstadt, betonte Fat Mir Velaj. "Es ist mir eine große Freude, hier zu sein", schloss Velaj. (Schluss) wf/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK