Wiener Kulturtage in Belgrad

Wien, (OTS) Mit einem hochklassigen Kulturprogramm präsentiert sich die österreichische Bundeshauptstadt von 19. April bis 5. Mai in Jugoslawiens Hauptstadt Belgrad: Literatur, Musik, Wissenschaft und bildende Kunst stehen im Mittelpunkt der ersten "Wiener Kulturtage in Beograd", die am 19. April in der Universität von Beograd offiziell eröffnet wurden - zugleich wurde auch die neueingerichtete Österreich-Bibliothek in Betrieb genommen.

Auf dem Programm der Kulturtage stehen bis 5. Mai unter anderem ein Seminar der UNESCO-Arbeitsgemeinschaft Wien mit dem Titel "Belgrad-Wien: Eine wissenschaftliche Nachbarschaft" und ein Literaturschwerpunkt am 4. und 5. Mai: Die österreichischen Autoren Robert Menasse, Kathrin Röggla und Sabine Gruber und ihre Beograder Kollegen Marija Knezevic, Semier Insayif und Valdislav Bajac lesen im Kulturzentrum der Stadt aus ihren Werken. Zum Abschluss gibt es ein Jazzkonzert des Wiener "Max Nagl Trios".

Von 3. Mai bis 3. Juni ist schließlich im Nationalmuseum Beograd die Ausstellung "Skizzen - Studien - Meisterblätter. Wiener Graphik aus fünf Jahrhunderten" des Historischen Museums der Stadt Wien zu sehen.

Die Wiener Kulturtage in Beograd sind eine gemeinsame Initiative der Stadt Beograd, der Stadt Wien und des Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten in Zusammenarbeit mit der UNESCO-Arbeitsgemeinschaft Wien und verschiedenen Institutionen der Stadt Beograd.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/
(Schluss) zla

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: 4000/81 043
e-mail: zla@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK