Morgen, Mittwoch, Pressekonferenz: AK: Damit unsere Lebensmittel sicherer werden

Wien (AK) - Erhöhte Keimzahlen bei Fertigmenüs, falsche Gewichtsangaben auf Eierpackungen, schlechtes Fleisch, Fische oder Geflügel am Tag des Einkaufs sowie boomende Gesundheits- bzw Vitaminprodukte, die gar nicht so gesund sind. Das zeigen die regelmäßigen Lebensmitteltests der AK-Konsumentenschützer. In den letzten Monaten wurden die Verbraucher durch BSE- und Schweineskandal zusätzlich verunsichert. Für ihr Geld müssen die Konsumenten Sicherheit haben, dass sie einwandfreie Lebensmittel einkaufen. Daher fordert die AK wirksame Maßnahmen von der Landwirtschaft, dem Handel und der Lebensmittelindustrie. Ihre Forderungen präsentieren die AK-Konsumentenschützer bei einer Pressekonferenz.

Harald Glatz, Leiter der Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien
Heinz Schöffl, Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien
Petra Lehner, Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien

Morgen, Mittwoch, 25. April, 10.00 Uhr
Cafe MAK, 1010 Wien, Stubenring 5

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 501 65-2677
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.atAK Wien Presse Doris Strecker

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW