Umsatzerhebung bei Betrieben der gehobenen Hotellerie - Februar bis März 2001

Wien (BMWA/OTS) - Die hochgerechneten Erhebungsresultate ergaben
bei Betrieben der gehobenen Hotellerie (das sind jene mit drei und mehr Sternen) für die Monate Februar und März 2001 einen Umsatzzuwachs von rund 5,25%. In den beiden Monaten fielen die Umsatzzuwächse in den 4- und 5-Stern-Betrieben mit etwa 6% stärker aus als in den 3-Stern-Betrieben (+4%). Basierend auf Unternehmerangaben erreichten die Umsätze der gehobenen Hotellerie in den beiden Monaten ein Volumen von rund 13,4 Milliarden Schilling (973,82 Millionen Euro). ****

Die Erhebungsergebnisse der gehobenen Hotellerie für die Monate Februar und März 2001 liegen etwas unter dem Prognosetrend für die gesamten touristischen Umsätze der Wintersaison (etwa 6% bis 7%). Bei der Einschätzung der Unternehmerangaben muss bedacht werden, dass diese den deutlichen Strukturwandel in Richtung Nebenausgaben (z.B. Shopping, Kultur, Sport, Unterhaltung und diversen persönlichen Dienstleistungen) nicht berücksichtigen können, zumal sich die Einschätzung nur auf die betrieblichen Umsätze der gehobenen Hotellerie beschränkt. Ähnlich kann argumentiert werden, wenn die kumulierte Entwicklung der Umsätze der gehobenen Hotellerie von Dezember 2000 bis März 2001 in der Höhe von +4,5% betrachtet wird.

Die Unternehmererwartungen für die Nachfrageentwicklung in den Monaten April und Mai 2001 (+2,25% Umsatzzuwachs) spiegelt überwiegend die saisonal bedingte Nachfrageschwäche zum Ende der Wintersaison bzw. zu Beginn der Sommersaison wider.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) führt das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) laufend direkte Umsatzerhebung bei Betrieben der gehobenen Hotellerie (das sind 3-, 4- und 5-Stern-Betriebe) durch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: presseabteilung@bmwa.gv.at
http://www.bmwa.gv.atBundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (01) 71100-5108
Staatssekretariat: Dr. Esther Lajta, Tel.: (01) 711 00-2375
Presseabteilung: Mag. Georg Pein, Tel: (01) 71100-5130

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/MWA