ÖAMTC: Bahnverladung Böckstein - Mallnitz wegen Lawinengefahr gesperrt

Felbertauern wieder offen

Wien (ÖAMTC-Presse). Wegen akuter Lawinengefahr mußte Montag Vormittag die Bahnverladung zwischen Böckstein und Mallnitz eingestellt werden, berichtet die Informationszentrale des ÖAMTC. Die Zufahrt zum Felbertauern hingegen konnte wieder freigegeben werden.

Die Salzburger Zufahrt zur Bahnverladung der ÖBB zwischen Böckstein und dem Bahnhof mußte laut ÖAMTC wegen akuter Lawinengefahr Montag Vormittag gesperrt werden. Der gesamte Bahnverkehr - also auch Personenzüge - wurde auf der Verbindung Böckstein - Mallnitz ebenfalls eingestellt. Für den internationalen Zugverkehr wurde ein Schienersatzverkehr mit Bussen zwischen Spittal an der Drau und Bischofshofen eingerichtet. Autofahrer können der Sperre der Bahnverladung großräumig über die Tauernautobahn ( A 10 ) ausweichen.

Entspannt hat sich laut ÖAMTC-Informationszentrale hingegen die Situation auf der Zufahrt zum Felbertauern. Nach Lawinensprengungen bzw. Lawinenabgängen konnte diese Straße Montag um 10 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet werden. Somit steht auch die Verbindung über den Felbertauern Autofahrern als Ausweichstrecke für die Sperre der Bahnverladung Böckstein - Mallnitz zur Verfügung.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale /Bei, Ko, Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC