Tausende Wildrosen in Wiener Gärten gepflanzt

Aktion "Rosenzauber" sorgt für Comeback der Wildrose

Wien, (OTS). Mehr als tausend Wienerinnen und Wienern haben bei der Initiative "Wiener Rosenzauber - mehr Lebensraum für die Wildrose" begeistert mitgemacht und sich bereit erklärt, in ihren Gärten Wildrosen zu pflanzen. Diese Rettungsaktion für die wertvollen Wildrosen hat die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) bereits im März gestartet. Beim Rosen-Aktionstag - vergangenen Freitag im Lainzer Tiergarten - wurden die von der Umweltschutzabteilung gesponserten Rosensträucher an die Teilnehmer der Aktion übergeben. Die eifrigen Rosenfreunde haben die Pflanzen gleich am Wochenende eingesetzt.

Die Wildrosenarten Weinrose, Hundsrose und kleinblütige Rose können durch diese Initiative in den Wiener Gärten wieder Fuß fassen. Denn leider sind sie in den letzten Jahren aus den heimischen Gartenparadiesen fast völlig verschwunden. Und das, obwohl sie mit rosa-weißer Blütenpracht nicht nur unser Auge erfreuen. Zahlreiche Insekten wie Bienen oder Schwebfliegen lieben ihren Nektar, ihre Pollen und den Honigtau. Andere wie Gimpel, Drossel und Seidenschwanz "fliegen" auf die roten und schwarzen Hagebutten. Den Menschen schmecken die Früchte in Tees und Marmeladen besonders gut.

Mehr über die Wildrosen gibt es im Folder "Blütenpracht im Dornenkleid", der bei der Wiener Umweltschutzabteilung unter der Telefonnummer 4000/88220 (Folderservice der MA 22 -Umwelthotline) gratis angefordert werden kann. Dort erfährt man alles über die verschiedenen Wildrosenarten, erhält wertvolle Tipps zur Pflege, wie auch Rezepte für wohlschmeckende Tees, Marmeladen und Liköre. (Schluss) ma/gat

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.at
Wolfgang Gatschnegg (MA 22)
Tel.: 4000/88303 oder Handy: 0664/345 39 96

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK