Zebra-Nachwuchs im Tier- und Naturpark Schloss Herberstein

Wien (OTS) - Ein wahrer Sonntag im Tier- und Naturpark Schloss Herberstein - der Sonnenschein ist zurück und mit ihm kam der jüngste Nachwuchs bei den Hartmann - Bergzebras (oder war es umgekehrt?). Das gesunde Jungtier konnte bereits nach wenigen Minuten stehen und begleitet bereits Mutter 'Mona', die es bestens versorgt und beschützt (weshalb es bis jetzt auch noch nicht möglich war, das Geschlecht des kleinen Zebras zu eruieren). Die restlichen Herdenmitglieder und auch die Streifengnus haben den neuen Mitbürger in ihrem Lebensraum ebenfalls freundlich empfangen. Vater 'Benjamin' wird in wenigen Tagen wieder zur Gruppe kommen, er befindet sich derzeit mit einer weiteren Stute in unmittelbarer Nachbarschaft. Die Zebraherde in Herberstein hat somit 7 Mitglieder - ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung dieser gefährdeten Tierart, die von Natur aus in Angola und Namibia zu Hause ist. Hartmann - Bergzebras werden im Rahmen eines internationalen Zuchtprogrammes, dem EEP (Europäisches-Erhaltungszucht-Programm), in wissenschaftlich geführten Zoos gezüchtet und als Art erhalten.

ß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Kaufmann
Herberstein Tier- und Naturpark
Schloss Herberstein OEG
A-8222 St. Johann / Herberstein, Buchberg 2
AUSTRIA
Tel: +43 (0)3176 8825
Fax: +43 (0)3176 877 520
e-mail: andreas.kaufmann@herberstein.co.at
www.herberstein.co.at
(Schluss)

Mehr Informationen und Fotos erhalten Sie unter
Tel.: 0664 13 10 803
und auf unserer homepage www.herberstein.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZOO/OTS