LTP Dörler bei Wirtschafts-Leistungsschau BILD

Nenzinger Betriebe bieten jährlich 170 Jugendlichen Ausbildungsplätze

Nenzing (VLK) - Im Ramschwagsaal in Nenzing eröffnete
heute, Freitag, eine zweitägige Leistungsschau der Handwerks-
und Gewerbebetriebe. Landtagspräsident Manfred Dörler
begrüßte die dabei gestartete Lehrlingsoffensive: Jährlich beginnen in Nenzing 170 Jugendliche ihre Ausbildung und
können dabei aus 35 Berufsfeldern wählen. ****

Im Rahmen der Leistungsschau stellen im Ramschwagsaal über
20 Firmen und Institutionen ihre Produkte und
Dienstleistungen vor. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei
die Lehrlingsoffensive der Wirtschaftsgemeinschaft (WIG).

Die duale Ausbildung von Lehrlingen in Vorarlberg genieße international einen hervorragenden Ruf, sagte Dörler. Nach
wie vor stelle die Verbindung von Theorie und Praxis eine zeitgemäße und ideale Basis zur Erlernung eines Berufes dar.
Der Stellenwert der Lehre wachse durch Verbesserungen im Ausbildungssystem und Erweiterungen im Angebot.

Gegenwärtig werden in Vorarlberg von rund 2.500
Lehrberechtigten über 7.000 Lehrlinge in annähernd 200 verschiedenen Lehrberufen, darunter auch solche im Hightech-Bereich, ausgebildet. Die große Zahl von Lehrberufen zeigt
die vielfältigen Möglichkeiten der soliden Grundausbildung
und nicht von ungefähr ist im Kreis der Lehrabsolventen das größte Potenzial für die Gründung selbstständiger Existenzen
zu finden.

Ziel des Landes ist es laut Dörler, gemeinsam mit den Ausbildungsbetrieben das breite Lehrstellenangebot zu
erhalten, die Berufsreifeprüfung für Lehrlinge zu fördern und
das Image der Lehre in der Öffentlichkeit weiterhin zu
festigen und zu verbessern. Der WIG Nenzing gratulierte
Dörler zur erfolgreichen Veranstaltung: "Die mit dieser Leistungsschau verbundene Lehrlingsoffensive ist ein begrüßenswerter Schritt, der einerseits die Bemühungen des
Landes unterstützt und zum anderen der Jugend eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Berufswahl bietet."
(gw/hapf/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL