Information Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit verschiedenen Pressemeldungen der letzten Zeit stellt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie fest, dass die Kontrollmaßnahmen bezüglich der Seilbahnen aus einem vernetzten System von Sicherheitschecks durch Behörden, Betreiber und akkreditierte Prüfstellen beruhen, die internationalem Standard und der Vorschriftenlage entsprechen und grundsätzlich zur hohen Sicherheit der österreichischen Seilbahnen beigetragen haben.

Aus Anlass der Ereignisse in Kaprun wird gemeinsam mit Fachexperten überlegt, ob und zutreffendenfalls welche Adaptierungen der Vorschriftenlage allenfalls erforderlich werden. Ein erster Zwischenbericht der internationalen Expertenkommission kann voraussichtlich Anfang Juni vorgelegt werden. (Schluß) *****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Arnold Schiefer (BMVIT)
Tel.: 0664/5166268

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM/OTS