ots Ad hoc-Service: Jagenberg AG <DE0006212038>

Neuss (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Nach umfangreichen
Restrukturierungsmaßnahmen und einer deutlichen Belebung der Auftragslage in ihren angestammten Märkten in der Papier- und Folientechnik konnte die Jagenberg AG ihre Ergebnissituation im Geschäftsjahr 2000 entscheidend verbessern. Der Jahresfehlbetrag verringerte sich von -23,3 Mio EUR auf -2,3 Mio EUR (vergleichbar gerechnet ohne Verpackungstechnik).

Der Umsatz 2000 stieg um 6,2 % auf 386,8 Mio EUR (1999 vergleichbar ohne Verpackungstechnik: 364,3 Mio EUR), wobei namhafte Zuwächse vor allem bei inländischen Kunden, auf den europäischen Märkten sowie in den USA realisiert werden konnten. Dabei trug insbesondere der Geschäftsbereich Folientechnik mit einem auf 42% gestiegenen Anteil am Gesamtumsatz (Vorjahr 38,7 %) zu der allge-mein guten Entwicklung bei, die noch über der gleichfalls positiven Marktsituation des deutschen Maschinenbaus lag.

Der Auftragseingang der Gruppe stieg mit deutlichen Zuwächsen in Asien (+ 43%), in Nordamerika (+ 27%) und in den Ländern der Europäischen Union ( + 8 %) auf 413,4 Mio EUR und erreichte damit ein Wachstum gegenüber 1999 von 13,4%. Der Auftragsbestand verbesserte sich sogar um 20% auf 160 Mio EUR.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung am 7. Juni 2001 in Düsseldorf die Zahlung einer Dividende von 0,21 EUR je Stamm-und Vorzugsaktie (Vorjahr 0,26 EUR) vor, die für inländische Aktionäre außerdem mit einer Steuergutschrift von 3/7 verbunden ist.

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2001 haben sich für die Jagenberg-Gruppe die im zurückliegenden Jahr einsetzenden überaus positiven Auftragssignale auf den nationalen und internationalen Märkten weiter fortgesetzt. Im ersten Quartal konnte der im Markt gut positionierte Spezialmaschinenbauer ein Umsatzplus von 25,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielen (48,4 Mio EUR nach 38,5 Mio EUR). Der Auftragseingang stieg im gleichen Zeitraum um 58% auf 119,2 Mio EUR (1. Quartal 2000: 75,5 Mio EUR), der Auftragsbestand erhöhte sich um 35 % auf 230,8 Mio EUR (Vorjahreszeitraum: 170,4 Mio EUR).Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand der Jagenberg AG im Jahr 2001 eine positive Geschäftsentwicklung.

WKN: 621203; Index: Notiert: Amtlicher Handel in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI