Leider hat sich in unserer Aussendung ein kleiner Fehler eingeschlichen: Die Spikereifen sind bis Montag Mitternacht erlaubt

Wir bitten höflich, dies zu entschuldigen.

Nachfolgend der korrigierte vollständige Text unserer Aussendung.

ARBÖ: Spikereifen nur mehr bis Montag Mitternacht erlaubt

Wien (ARBÖ) - Das Befahren der Straßen und Autobahnen in Österreich mit Spikereifen ist nur noch bis zum kommenden Montag, den 23. April 2001 bis 24.00 Uhr gestattet.. Ab diesem Zeitpunkt darf man mit Spikereifen nicht mehr unterwegs sein. Wie die ARBÖ-Experten wissen, sind auch von parkenden Fahrzeugen die "Genagelten" abzumontieren.

ARBÖ-Verkehrsjuristin Mag. Renate Göppert zur Rechtslage: "Ab 24. April 2001 ist die Verwendung von Spikereifen in Österreich verboten. Wer dennoch mit Spikereifen unterwegs ist, muss mit einer Bestrafung rechnen. Auch auf einem parkenden Fahrzeug dürfen außerhalb des zulässigen Zeitraums, Spikereifen nicht montiert sein. Weiters ist auch der Aufkleber mit dem Spike-Symbol zu entfernen bzw. abzudecken."

Nach dem Abmontieren der Spike- oder Winterreifen, sollten diese vor dem Einlagern auf eventuelle Risse oder Schnitte untersucht werden. Wichtig ist, dass auch das Profil gereinigt wird. Konservieren Sie lackierte Stahlfelgen mit Lackpflegemittel und versiegeln Sie bei Alu-Rädern Kratzer mit Klarlack, raten die ARBÖ-Techniker.

Der ARBÖ-Techniker Erhard Lenz weiters: "Für ein möglichst langes Reifenleben ist es ratsam, den Luftdruck der Pneus für die Lagerzeit um 0,3 bar zu erhöhen. Bewahren sie die Reifen entweder liegend oder hängend auf und schützen Sie sie vor UV-Einstrahlung. Optimal ist eine kühle und trockene Lagerung. Achten Sie darauf, dass die Reifen nicht mit Fetten oder Ölen in Berührung kommen, denn dies führt zu einer vorzeitigen Alterung bzw. Beschädigung der Pneus."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR