Leichtere Baustoffgewichte - mehr Gesundheit!

Sozialpartner vereinbaren weitere Reduktion der Baustoffgewichte

Wien (GBH/ÖGB). "Die Sozialpartnerschaft wird als Zukunftspartnerschaft gelebt, gemeinsam werden Initiativen für den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz gesetzt. So wurde von der Gewerkschaft Bau-Holz im Kollektivvertragsabschluss mit der Stein-und Keramischen Industrie vereinbart, nach dem Vorbild der Zementsäcke Initiativen zu setzen, um auch andere Baustoffgewichte zu reduzieren", so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Bau-Holz und ÖGB Vizepräsident Johann Driemer.++++

"Hier wird aber nicht nur - wie bei den Ressortverantwortlichen für die Gesundheit in der Bundesregierung - geredet, hier werden konkrete Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge gesetzt. Daran kann sich der zuständige Minister ein Beispiel nehmen. Trotz mehrmaliger Einladungen der Gewerkschaft Bau-Holz an die Bundesregierung, aufgrund der vorliegenden Studie 'Muss Arbeit die Gesundheit kosten´' endlich Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge vor allem im Bau- und Holzbereich zu setzen und so neben enormen menschlichen Leid auch 17 Milliarden Schilling an volkswirtschaftlichen Kosten zu vermeiden, gab es bisher keinerlei Reaktionen", so Driemer weiter, "unsere gemeinsame Initiative zur Reduktion der Baustoffgewichte und die Veranstaltungen der Gewerkschaft Bau-Holz zum Internationalen Tag des Gesundheitsschutzes sollen auch die politisch Verantwortlichen aufrütteln, endlich tätig zu werden."

Im Rahmen des Internationalen Tages des Gesundheitsschutzes wird die Gewerkschaft Bau-Holz am Freitag, den 27. April 2001, mit Informationsveranstaltungen in ganz Österreich eine breite Öffentlichkeit über die Gesundheitsgefährdungen der ArbeiterInnen -vor allem der Bau- und HolzarbeiterInnen - und über Lösungsansätze informieren und so einen Beitrag zur Umsetzung einer weitblickenden und umfassenden Gesundheitspolitik für ArbeitnehmerInnen leisten. Die Reduktion der Baustoffgewichte wird auch hier ein wichtiges Thema sein. (lu)

ÖGB, 20. April 2001
Nr. 315

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Sonja Schmid
Tel. 01/40147-246 DW
E-Mail: sonja.schmid@gbh.oegb.or.at

Gewerkschaft Bau-Holz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB