ÖAMTC: Schnee vom Arlberg bis zur Rax

Felbertauern wegen Lawinengefahr gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Mit Schnee auf höhergelegenen Straßenabschnitten waren laut ÖAMTC-Informationszentrale Freitag früh Autofahrer speziell in West- und Südösterreich konfrontiert. Die Zufahrt zum Felbertauern mußte wegen Lawinengefahr gesperrt werden.

Bis zu 30 Zentimeter Neuschnee wurden dem ÖAMTC Freitag früh aus höhergelegenen Regionen des Bundeslandes Salzburg gemeldet. Es schneite auf den Bergen in weiten Teilen Österreichs - vom Arlberg bis zur Rax.
Schnee und Matsch gab es auch auf Autobahnabschnitten, so auf der Scheitelstrecke der Tauernautobahn ( A 10 ) und auf der Brennerautobahn
( A1 3). Für Fahrten über den Radstädter Tauern, den Katschberg und die Turrach waren laut ÖAMTC für alle Fahrzeuge Ketten vorgeschrieben.

Die Zufahrt zum Felbertauern-Straßentunnel wurde Freitag früh gegen 7 Uhr zwischen Mittersill und dem Felbertauern-Nordportal wegen Lawinengefahr gesperrt, berichtet die ÖAMTC-Informationszentrale. Ein Ausweichen war nur großräumig möglich.

(Forts. mögl)
ÖAMTC-Informationszentrale / We, Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC