LHStv. Onodi: Vernunft gebietet die sofortige Abschaffung der Ambulanzgebühr

Verwaltungskosten und Bürokratie egalisieren Einnahmen, Belastungen für Patienten unzumutbar

St. Pölten, (SPI) - "Ab dem heutigen Tag sind Ambulanzbesuche in den Spitälern kostenpflichtig. Nicht nur aus gesundheits- und finanzpolitischen, sondern auch aus sozialpolitischen Überlegungen waren und sind die Ambulanzgebühren eine falsche Entscheidung. Als neugewählte Gesundheitsreferentin des Landes Niederösterreich appelliere ich an die Bundesregierung, diese falsche Weichenstellung so rasch als möglich zurückzunehmen. Einen Fehler einzugestehen, zeigt politisches Verantwortungsbewusstsein, eine Fehlentwicklung aus politischem Kalkül heraus weiter zu verfolgen und falsche Maßnahmen zu rechtfertigen, ist inakzeptabel. Ich appelliere an die Vernunft der Politiker im Bund, die Ambulanzgebühren raschest und endgültig abzuschaffen", so NÖ Gesundheitsreferentin LHStv. Heidemaria Onodi.****

Die Verwaltungskosten und die bürokratischen Maßnahmen egalisieren buchstäblich die Einnahmen, eine Rücksichtnahme auf soziale Härtefälle oder spezifische Ungerechtigkeiten ist praktisch nicht möglich. Im besonders sensiblen Bereich der Gesundheitsversorgung dürfen keine Schranken oder Hürden eingebaut werden. Die Patienten dürfen nicht verunsichert werden, jeder muss, wenn er es für notwendig erachtet, seine Anlaufstelle zur Versorgung frei wählen können. Weiters gilt es die besonders schwierige Lage in den ländlichen Regionen Niederösterreichs zu beachten, wo das lokale Krankenhaus zu den Nachtstunden sowie an Wochenenden oder Feiertagen die einzige Anlaufstelle für eine ärztliche Versorgung rund um die Uhr ist. "Jeder Mensch in Österreich hat unabhängig vom Alter oder seines Einkommens das Recht auf die bestmögliche Gesundheitsversorgung. Durch die Ambulanzgebühren wird dieses Recht, welches es zu verteidigen gilt, vor allem für sozial Schwächere ausgehöhlt", so die NÖ-Gesundheitsreferentin abschließend. (Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN