Konzert im Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung

"Motl, Sohn des Kantors"

Wien, (OTS) Am Sonntag, 22. April, findet um 19.30 Uhr im Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung, HdB Leopoldstadt (2., Praterstern 1) das dramaturgische Konzert "Motl, Sohn des Kantors" von Schalom Alejchem statt. Es liest und singt Karoline Koczan, Schauspielerin und Sängerin der Jiddischen Musikgruppe "Gojim". Begleitet wird die Inszenierung von Klezmermusik (Ensemble Scholem Alejchem unter der Leitung von Isaak Loberan).

Schalom Alejchem (1859 1916) gilt als einer der Klassiker der jiddischen Literatur. In seinen vielfältigen Geschichten und Stücken beschreibt er das Leben der "Schtetljuden" Osteuropas, sein Roman "Tewje, der Milchmann" ist Grundlage des Musicals "Fiddler on the roof", das weltweiten Erfolg aufzuweisen hat. In "Motl, Sohn des Kantors" wird die Familiengeschichte einer jüdischen Familie aus der Sicht eines Kindes erzählt. Wie in vielen jiddischen Werken liegen auch hier Freud und Leid, Lachen und Weinen sehr eng beisammen. Schalom Alejchem zeigt uns eine Welt, die verloren gegangen ist.

Die Kostüme kommen von Kaja Leierer, das Bühnenbild malten Kinder der Schule Petrusgasse, Wien 3, in einer Malaktion mit Ingrid Swossil. Kartenreservierung und weitere Informationen unter Tel.: 216 19 62. (Schluss) vhs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
e-mail: michaela-pedarnig@vwv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK