DER STANDARD-Kommentar: "Die da oben" in der FPÖ" (von Michael Völker) - Erscheinungstag 18.4.2001

Wien (OTS) - Durch die FPÖ zieht sich ein schwelender Konflikt. Keiner, der nur von den Medien inszeniert oder von den anderen Parteien hineingetragen wurde, sondern ein Konflikt, den die FPÖ früher im Staat mit aller Hingabe selbst inszeniert hat: die da unten gegen die da oben.

Für viele junge Freiheitliche verkörpern die Repräsentanten der FPÖ eineinhalb Jahre nach der Regierungsbeteiligung genau "die da oben". Ihr Idol und Anführer ist dabei über die Jahre immer der Eine geblieben: Jörg Haider. Mit den jungen Wilden verbünden sich auch die älteren FPÖler, die keine großen Ämter haben, also die Basis. Haider sagt ihnen vor, was sie ohnedies selbst zu erkennen glauben: In der Regierung sitzen kalte Technokraten, die kein Herz für die Armen, die sozial Schwachen, den einfachen Mann haben. Und sie rebellieren.

Ihre Argumente sind teilweise die gleichen, wie sie auch die Opposition hervorbringt: Ambulanzgebühren und Besteuerung der Unfallrenten, der ganze Pannen-, Pech- und Pleitendienst der Koalitionsregierung, die damit verbundenen Namen wie Monika Forstinger oder Herbert Haupt. Und Riess-Passer eben.

Dazu kommt ein Aufbegehren gegen die Apparatschiks in den Bundesländern. Deutlich wird dies in der Steiermark, wo der Exabgeordnete Harald Fischl die Unzufriedenen im offenen Putsch gegen Obmann Leopold Schöggl anführt. Fischl gilt als authentisch und ehrlich, als einer, dem es um die Sache und nicht um das Amt geht. Müßig zu sagen, dass Fischl bekennender und praktizierender Haider-Fan ist. "Einer von uns", einer, der mit der "Dekadenz" von Riess-Passer nichts am Hut hat. Umso schwerer wird es ihr fallen, den Riss in der Partei zu kitten, weil sie längst Teil des Problems geworden ist, jetzt zu "denen da oben" gehört, gegen die sie früher selbst gewettert hat.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 531 70/428

Der Standard

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PST/OTS