ots Ad hoc-Service: Dürr AG <DE0005565204>

Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Rekordjahr 2000: Strategischer
Rückenwind für weiteres Wachstum Stuttgart, 17.4.2001. Die Dürr AG legt für das Geschäftsjahr 2000 Rekordwerte vor: Das EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) stieg auf EUR 119,8 Mio. (Vj. EUR 65,4 Mio. / + 83,3 %). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erreichte EUR 46,3 Mio. (Vj. EUR 35,6 Mio., + 30,0%), der Jahresüberschuss EUR 23,0 Mio. ( Vj. EUR 16,6 Mio. / + 38,6 %). Das Ergebnis je Aktie beträgt EUR 1,69 (Vj. EUR 1,28 / + 32,0 %); die Dividende soll um 10% auf 1,10 Euro erhöht werden (Dividendenrendite zum 31.12.2000: 4,6 %). Der Konzernumsatz legte um 67 % auf EUR 2.042 Mio. (Vj. EUR 1.224 Mio.) zu. Akquisitionsbereinigt betrug das Umsatzwachstum 17 %. Der Auftragseingang stieg um 76 % auf EUR 1.970 Mio. (Vj. EUR 1.120 Mio.), der Auftragsbestand um 49 % auf EUR 1.106 Mio. (Vj. EUR 744 Mio.). Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich zum Jahresende 2000 vor allem wegen der Übernahme der Carl Schenck AG auf 11.558 (Vj. 7.255 / + 59 %). Die F&E- Investitionen betrugen rund 6% vom Umsatz.

Im ersten Quartal 2001 setzte Dürr sein dynamisches Wachstum mit folgenden Werten fort: Umsatz EUR 354 Mio. (Vj. EUR 288 Mio./ + 23 %), EBITDA EUR 27 Mio. (Vj. EUR 16,5 Mio. / + 64 %), Auftragseingang EUR 421 Mio. (Vj. EUR 344 Mio. / + 22 %), Auftragsbestand EUR 1.137 Mio. (Vj. EUR 808 Mio. / + 41%). Strategisch konzentriert sich Dürr auf die Verbesserung der Ertragssituation, die Erschließung bisher wenig bearbeiteter Märkte mit innovativen Technologien und den Ausbau seiner Kompetenz im Wachstumsmarkt Engineering von Produktionsprozessen. Im Bereich Engineering wird Dürr seine Aktivitäten in eine eigenständige Gesellschaft, die DS Engineering GmbH, einbringen. Für das Gesamtjahr 2001 erwartet Dürr bei Umsatz und Ertrag prozentual zweistellige Wachstumsraten mit einer überproportionalen Ertragsentwicklung.

Mit einem "Dürr International Stock Options Plan (DISOP)" will Dürr für Führungskräfte einen Anreiz schaffen, sich direkt am Unternehmenserfolg zu beteiligen. DISOP besteht aus einer Kombination von zu kaufenden Aktien und Aktienoptionen. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung (30.05.2001) zur Genehmigung unterbreiten.

WKN: 556520; Index: MDAX Notiert: Amtlicher Handel in Frankfurt und Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und München

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08