ÖAMTC: Serienunfall auf der Westautobahn

Rund 20 Fahrzeuge beteiligt

Wien (ÖAMTC-Presse)- "Etwa zwanzig Fahrzeuge sind in einen Serienunfall auf der Westautobahn (A 1) bei Amstetten verwickelt", meldete ein Sprecher der ÖAMTC-Informationszentrale Samstag Nachmittag.

Ursache des Serienunfalles war ein plötzlicher heftiger Schneeschauer.
Rasche Bremsmanöver führten zu zahlreichen Auffahrunfällen. Nach ersten Angaben vom Unfallort soll keine Personen zu Schaden gekommen sein. Der Sachschaden war allerdings beträchtlich. Wie die ÖAMTC-Informationszentrale weiter berichtete, war die Westautobahn Richtung Wien während der Aufräumungs- und Bergungsarbeiten längere Zeit nur mit erheblichen Behinderungen befahrbar.

ÖAMTC-Informationszentrale/HAI,KÖ,UN,GO

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC