ÖAMTC: Junger Schäferhund vermutlich zwei Tage im Auto eingesperrt

"Gelber Engel" als Retter in der Not

Wien (ÖAMTC-Presse) - Als wahrer "Retter in der Not" erwies sich
am Karsamstag früh der 42jährige ÖAMTC - Pannenfahrer Johann Strohhofer.

Kurz vor 08.00 Uhr langte ein Hilferuf von der Polizei in der ÖAMTC-Einsatzzentrale in der Donaustadt ein. Ein Pannenfahrer wurde in die Herz-
gasse 85 im zehnten Bezirk beordert. Ein herzloser Tierbesitzer hatte seinen Hund im Auto "vergessen". In einem abgestellten Fahrzeug mit Wiener Kennzeichen war ein junger Schäferhund - nach ersten Aussagen der Beamten vermutlich seit zwei Tagen - eingesperrt.

Um 07.54 Uhr wurde der Pannenfahrer Johann Strohhofer, seit 17 Jahren beim ÖAMTC beschäftigt, alarmiert. Nur 12 Minuten später, also um 08.06 Uhr, war der Einsatz beendet und das Tier aus dem Auto befreit.

Der junge Schäferhund wurde vorerst in das Wachzimmer der Polizei gebracht und mit Nahrung versorgt.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale
Gerhard Koch
14.04.2001

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC