Unfallstatistik - Straßenverkehr - Ostern 2001

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Inneres gibt bekannt, dass sich am am Karfreitag, dem 13.4.2001 im Bundesgebiet

93 Verkehrsunfälle mit Personenschaden ereignet haben, bei denen nach vorläufigen Feststellungen

131 Personen verletzt und
1 Person getötet worden ist.
84 Führerscheine wurden vorläufig abgenommen und 9370 Lenker von Kraftfahrzeugen wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit angezeigt bzw. mit
Organmandat bestraft. Darüber hinaus wurden
505 Alkotests durchgeführt, wobei in
123 Fällen Anzeige wegen Lenkens eines Fahrzeuges im alkoholbeeinträchtigten Zustand erstattet werden mußte.

Gegenüberstellung zum Karfreitag, dem 21.4.2000:

145 Verkehrsunfälle mit Personen
188 Verletzte
5 Getötete
85 Führerscheinabnahmen 9.633 Anzeigen und Organmandate wegen überhöhter Geschwindigkeit
504 Alkotests
157 Anzeigen wegen Alkoholisierung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres, Abteilung IV/19,
Telefon: (+43/1) 53126/4749 - Telefax: 4713

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN/OTS