LH Sausgruber: Fahrplanabfrage per Mausklick kommt gut an

Umfassende Fahrplanauskunft im Internet unter www.vmobil.at

Bregenz (VLK) - Der Vorarlberger Verkehrsverbund bietet
seit rund vier Wochen eine umfassende Fahrplanauskunft im
Internet an. Das neue Kursbuch ermöglicht die schnelle Suche
und die schnellste Verbindung per Mausklick. In einer ersten Auswertung ziehen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Verkehrslandesrat Manfred Rein eine erfolgreiche
Zwischenbilanz: Täglich werden rund 1000 Zugriffe allein auf
den Fahrplan-Server registriert. ****

Seit dem Start Mitte März 2001 findet sich unter
www.vmobil.at die umfassendste Fahrplanauskunft Österreichs.
Der über Internet abrufbare Fahrplan ermöglicht die schnelle
Suche und die schnellste Verbindung nicht nur innerhalb
Vorarlbergs mit Bus und Bahn, sondern österreichweit. In der Auskunft sind sämtliche Haltestellen in Vorarlberg erfasst.
"In einer zweiten Phase wollen wir auch die Fahrpläne der Bodenseeregion schrittweise integrieren", betont Landesrat
Rein.

Hohe Investitionen von Land und Gemeinden

Die Website bietet auch Tarifberatung und ermöglicht die Bestellung von Dauerkarten im Vorarlberger Verkehrsverbund
via Internet. "Im zehnten Jahr des Vorarlberger
Verkehrsverbunds ist der Internet-Fahrplan ein wichtiger
Schritt, um die Fahrgäste noch besser zu informieren", betont Landeshauptmann Sausgruber, "Land und Gemeinden haben mit
hohen Kosten ein preislich und qualitativ ansprechendes
Angebot im öffentlichen Verkehr geschaffen". So sind im Vorarlberger Landeshaushalt 2001 rund 140 Millionen Schilling
(knapp 10,2 Millionen Euro) für den öffentlichen Personen-Nahververkehr budgetiert.
(tm,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL