Arche Noah Schaugarten öffnet wieder seine Tore

"Gemüse inkognito" als Jahresschwerpunkt

St.Pölten (NLK) - Am Dienstag, 17. April, öffnet die barocke Gartenanlage der Arche Noah auf Schloss Schiltern wieder ihre Tore. Erstmals seit der Eröffnung 1994 steht dabei die gesamte historische Gartenanlage für die Besucher offen. Neben der Vielfalt an alten Gemüsesorten, seltenen Kräutern und Zierpflanzen im ehemaligen Küchengarten wurde nun auch der historische Obstsortengarten revitalisiert und zugänglich gemacht.

Anlässlich des Jahresschwerpunkts 2001 "Gemüse inkognito -unbekannte und vergessene Gartenschätze" präsentiert sich heuer auch der große Nutzpflanzengarten neu: Auf verschlungenen Pfaden können die Besucher der Geschichte der Kulturpflanzen nachgehen, Erkundungstouren auf Themenpfaden unternehmen oder sich ein Picknickplätzchen in einer bunten Blumenwiese suchen.

Geöffnet ist der Schaugarten bis 14. Oktober von Dienstag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr, ab 5. Mai auch Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen über Veranstaltungen, den Jahresschwerpunkt und Anmeldungen für Führungen bei der Arche Noah in Schiltern unter der Telefonnummer 02734/8626-18, Gabriele Wagner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02734/8626-18

Arche Noha, Gabriele Wagner

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK