ots Ad hoc-Service: Sixt AG <DE0007231326> Die Sixt-Gruppe - Ergebnisse des Geschäftsjahres 2000

Pullach (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Sixt-Konzern im Überblick

Die Gesamtleistung des Sixt-Konzerns aus den Geschäftsbereichen Autovermietung, Leasing und Internet/Travel übertraf einschließlich der Akquisition in England im Geschäftsjahr mit 5,1 Mrd. DM nochmals das Vorjahr (4,8 Mrd. DM). Das Ergebnis vor Steuern lag mit 71,5 Mio. DM im Vorjahresbereich (71,3 Mio. DM).

2000 in Mio. DM 1999 in Mio. DM Veränderung zum Vorjahr Konzernumsatz 5.125,3 4.822,5 + 6,3%
EBIT 147,6 150,3 ./. 1,8%
Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit 71,5 71,3 + 0,4% Jahresüberschuss 27,4 34,2 ./. 19,9%

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Das Geschäftsjahr 2000 war für die gesamte Vermietbranche mit einem weiteren signifikanten Anstieg der Fuhrparkkosten ein schwieriges Jahr. Im Gebrauchtfahrzeugmarkt überstieg das Angebot junger Fahrzeuge erheblich die Nachfrage. Hersteller und Händler waren daher gezwungen, die Rücknahmepreise entsprechend zu reduzieren. Daraus resultierte wie schon in 1999 eine weitere bedeutende Steigerung der Fuhrparkkosten. Sixt stellte sich frühzeitig auf die Veränderungen des Marktes ein und definierte in einer zukunftsweisenden Neuausrichtung des Konzerns die Vertriebsstrategie neu. Als Marktführer hat Sixt sich dafür entschieden, die Vermietpreise zu erhöhen und auf Umsatzsegmente, in denen aufgrund der gestiegenen Fuhrparkkosten keine zufriedenstellenden Margen mehr erzielt werden, konsequent zu verzichten. Damit wurde auch bewusst ein Rückgang der Marktanteile in Kauf genommen.

Trotz des enormen Anstiegs der Fuhrparkkosten sowie der mit der Neuausrichtung der Unternehmensstrategie verbundenen zusätzlichen Belastungen aus Stationsschließungen und der Umstrukturierung der Vertriebsorganisation lag die Umsatzrentabilität (Anteil des Jahresüberschusses am Vermietumsatz) in Deutschland mit 3,8 % nur geringfügig unter dem Vorjahreswert (4,0 %) - angesichts der Marktsituation ein durchaus zufriedenstellendes Resultat. Die Verbesserung wichtiger operativer Kennziffern wie "Fahrzeugumsatz pro Tag" im Jahresverlauf von 23 % bestätigt, dass die Weichenstellung für die Zukunft richtig war.

Die Sixt Leasing AG konnte an die sehr positive Entwicklung der Vorjahre anknüpfen und ihre Marktposition weiter ausbauen. Die Sixt Leasing AG zählt heute zu den führenden Anbietern in diesem Marktsegment. Diese Entwicklung spiegelt, sich in einem Umsatzplus von 34,9 % auf 627 Mio. DM und einem um 36,3 % auf 15,7 Mio. gestiegenen Ergebnis vor Steuern wider.

Mit der Gründung der e-Sixt AG im Februar 2000 stärkte Sixt die strategische Bedeutung der Internet-Aktivitäten im Konzern. Die Gesellschaft koordiniert die online-Mobilitätsangebote der Sixt-Gruppe. Im Rumpfgeschäftsjahr 2000 verzeichnete die e-Sixt AG einen Umsatz in Hohe von 9,7 Mio. DM aus Provisionseinnahmen. Der vermittelte Bruttoumsatz lag bei ca. 115 Mio. DM. Die Anlaufverluste der e-Sixt AG beliefen sich im Rumpfgeschäftsjahr 5,4 Mio. DM.

Ausblick auf das Jahr 2001

Der nach wie vor labile Gebrauchtwagenmarkt wird eine weitere Erhöhung der Fuhrparkkosten verursachen, die am Vermietmarkt nochmals Preiserhöhungen nach sich ziehen. Sixt wird die Strategie beibehalten, sich auf die margenstärkeren Umsatzsegmente zu konzentrieren und die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Dies erfordert im Jahr 2001 Anpassungen des Geschäftsbetriebes und der Betriebsgröße, verbunden mit entsprechenden Umstellungsaufwendungen, die das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres belasten. Im europäischen Vermietgeschäft werden die bisher noch geringen Marktanteile durch den weiteren Ausbau des profitablen Franchisesystemes und durch Optimierung des eigenen Stationsnetzes weiter erhöht. Auf mittlere Sicht sind somit Voraussetzungen für eine solide stetige Entwicklung mit entsprechendem Ertragspotenzial in einem europäischen Wachstumsmarkt gegeben.

Der Geschäftsbereich Leasing erhält zunehmend größeres Gewicht innerhalb der Sixt-Gruppe. Die Sixt Leasing AG agiert in einem europäischen Wachstumsmarkt mit beträchtlichem Potenzial. Mittelfristig werden neben den Zuwächsen in Deutschland mit innovativen europaweiten Leasingkonzepten erhebliche Geschäftspotenziale erschlossen. Hohe Bedeutung kommt in der künftigen Geschäftspolitik weiterhin dem Bereich e-commerce zu. Für den Gesamtkonzern erwartet der Vorstand unter der Voraussetzung, dass keine unvorhergesehenen Ereignisse eintreten, bei differenzierter Entwicklung der einzelnen Geschäftsfelder im laufenden Geschäftsjahr insgesamt einen Rückgang im Umsatz von ca. 10 % und im Ergebnis vor Steuern von etwa 20 %. Angesichts der geänderten steuerlichen Regelungen wird der Jahresüberschuss ca. 10 % unter dem Vorjahr liegen.

Sixt Aktiengesellschaft Dr.-Carl-von-Linde-Str. 2 82049 Pullach Tel. 089 / 7 44 44 - 2 60 Fax 089 / 7 44 44 - 3 54

WKN: 723132; Index: MDAX Notiert: Amtlicher Handel in Frankfurt und München; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart; London

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI