ots Ad hoc-Service: Heiler Software AG <DE0005429906>

Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Weiterentwicklung der
Unternehmensstrategie wegen Abschwächung der Nachfrage nach B2B-Marktplatzlösungen - Heiler Software erwartet für 2000/2001 dennoch ein Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr von 60 %

Die Heiler Software AG, Stuttgart, hat vor dem Hintergrund einer weltweit abgeschwächten Nachfrage nach B2B-Marktplatzlösungen im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2000/01 (30.9.) eine Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie eingeleitet. Die Kernkompetenz des Unternehmens im Bereich elektronischer Beschaffungslösungen wird mit der Vermarktung des Heiler Premium Buiness Catalogs und damit verbundener Content- und Integrations-Dienstleistungen für das SAP-Business-to-Business-Procurement verstärkt. Damit wird die Heiler Software AG zu einem der führenden Anbieter elektronischer Kataloge im SAP-Umfeld und von E-Procurement-Lösungen für Banken, Versicherungen und Industrie. Während mit diesen E-Procurement-Lösungen im ersten Halbjahr 2000/01 bedeutende Umsätze generiert wurden, blieben die Umsatzerlöse in den anderen Bereichen marktbedingt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Die schwierige Verfassung des US-Marktes führt angesichts der damit zusammenhängenden möglichen Risiken zu einer bewussten Zurückhaltung im US-Geschäft. Die geplanten US-Umsätze von ca. 2 Mio. Euro werden daher ebenfalls aus der Planung des laufenden Geschäftsjahres herausgenommen. Heiler Software rechnet für 2000/01 nunmehr mit einer Umsatzsteigerung um 60 % auf rund 8 Mio. Euro(1999/2000: 4,989 Mio. Euro). Die bisherige Umsatzzielgröße von 12 Mio. Euro wird nach derzeitigem Stand nicht erreicht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) dürfte für 2000/01 aufgrund der reduzierten Umsatzerwartung und notwendiger Investitionen in Produkte und Ressourcen bei ca. minus 4,0 Mio. Euro und damit unter dem bisher angestrebten Wert von minus 2,1 Mio. Euro liegen. Im Geschäftsjahr 2001/02 hat eine deutliche Ergebnisverbesserung oberste Priorität. Das Unternehmen verfügt derzeit über liquide Mittel in Höhe von 26 Mio. Euro und eine Eigenkapitalquote von 94 %. Der Quartalsbericht für das zweite Quartal wird am 3. Mai 2001 veröffentlicht. Stuttgart, den 12.April 2001 Der Vorstand

WKN: 542 990; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Berlin, Bremen, München, Hamburg, Hannover, Düsseldorf

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI