Hinterholzer: Land fördert Nahversorgung und Belebung der Ortskerne

NAFES in Österreich einzigartig

St. Pölten (NÖI) - Die Förderung von Stadt- und Ortskernen nimmt für das Land Niederösterreich einen hohen Stellenwert ein. "Funktionierende Nahversorgungsquellen heben die Lebensqualität für die Bürger und Gewerbetreibenden. Bestes Beispiel für Niederösterreichs beispielhafte Förderung zur Sicherung der Nahversorgung ist die NÖ-Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufs in Stadt- und Ortszentren (NAFES), für die das Land insgesamt 50 Millionen Schilling investiert. Im Rahmen dieser Initiative konnten bereits 80 Förderungen zugesagt werden", freut sich LAbg. Michaela Hinterholzer. ****

"Diese österreichweit einzigartige Aktion dient vor allem der Sicherung der Nahversorgung und der Belebung der Ortskerne und somit einer Stärkung für Niederösterreichs Regionen", beschreibt LAbg. Michaela Hinterholzer das Erfolgsprojekt NAFES, dass es seit 2,5 Jahren gibt. Gefördert werden durch die NAFES Niederösterreichs Kleinbetriebe. "Kleinere Geschäfte, Greißler und Wirtshäuser in den Zentren stellen eine wertvolle Ergänzung zu den Einkaufszentren an den Stadt- und Ortsrändern dar. Die Eigeninitiative der regionalen Wirtschaft wird durch diese Förderungsmaßnahmen erheblich gestärkt", erklärt die VP-Abgeordnete.

Hinterholzer weist in diesem Zusammenhang auch daraufhin, dass die Förderungen durch die NAFES bereits ein Investitionsvolumen von rund 100 Millionen ausgelöst haben, das dem Ort und der jeweiligen Region zugute kommt. "Durch die NAFES wird nicht nur eine gesteigerte Lebensqualität für den Bürger durch die Nahversorgung garantiert, sondern auch Niederösterreichs Gewerbetreibende gefördert", betont Hinterholzer auch den wirtschaftlichen Aspekt. "Niederösterreichs Unternehmen, von Kleinbetrieben bis hin zu Großunternehmen, müssen vom Wirtschaftsaufschwung profitieren. Neben der NAFES garantiert beispielsweise auch das Fitnessprogramm für Niederösterreich eine Stärkung der Regionen und damit eine weitere Verbesserung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich", so Hinterholzer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI