ÖAMTC: Zwei Wiener Rollstuhlfahrer von Pannen verfolgt

"Gelbe Engel" im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Eine Pechsträhne scheint den 56jährigen Wiener Alfred A. zu verfolgen. Innerhalb kurzer Zeit musste Dienstag Vormittag der stark Gehbehinderte aus dem 16. Gemeindebezirk zum dritten Mal die ÖAMTC-Pannenhilfe in Anspruch nehmen. Einmal mehr war ein Reifen von seinem elektrischen Rollstuhl defekt. Die Panne passierte in der Halle vom Westbahnhof. Für den ÖAMTC-Pannenfahrer Robert Rezner war die Behebung dieses Problems reine Routinesache.

Kurz nach Mittag gelangte der nächste Hilferuf in der Einsatzzentrale der ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien ein. Der Pannenfahrer Wilhelm Nemetschek wurde in den 20. Bezirk beordert. Am Friedrich Engels-Platz war Rudolf Sch. mit seinem Rollstuhl liegengeblieben. Auch hier musste der "Gelbe Engel" einen Reifendefekt beheben. Innerhalb von zehn Minuten war ein Ersatzschlauch im Vorderrad eingezogen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale
Gerhard Koch
10.04.2001

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC