BMSG korrigiert Öllinger: Keine Äußerung zu Arbeitsunfällen seitens des Haupt-Büros

Wien (BMSG/OTS) - Das Bundesministerium für soziale Sicherheit
und Generationen korrigiert den Sozialsprecher der Grünen Karl Öllinger. Dieser behauptete heute in seiner Aussendung OTS0145:

"Noch gestern hatte ja der Sprecher von Haupt behauptet, dass Arbeitsunfälle nur dann ausgenommen sind, wenn es in der Folge zu einer stationären Aufnahme kommt".

Weder das Büro noch der Pressesprecher von Bundesminister Mag. Herbert Haupt haben sich gestern medial zum Thema "Arbeitsunfälle" zu Wort gemeldet. Die Presseaussendung des Herrn Öllinger kann daher nur aufgrund eines äußerst bedauerlichen Irrtums zustande gekommen sein. (Schluss) bxf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des Ministerbüros
Tel.: (01) 71100-2026
http://www.bmsg.gv.at

Bundesministerium für soziale Sicherheit und
Generationen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/NSO