Bildungsgutschein: AK Kärnten zahlt vier Millionen für Weiterbildung

4.413 KärntnerInnen lösten AK-Bildungsgutschein ein

Klagenfurt (OTS) - Einen Bildungsboom hat der Bildungsgutschein
der Arbeiterkammer in Kärnten ausgelöst. So viele ArbeitnehmerInnen wie noch nie haben im Jahr 2000 an beruflicher Weiterbildung teilgenommen. Der Anteil der Personen, die sich auch als Erwachsene beruflich und persönlich weiterbilden, ist in Kärnten durch die Aktion "AK-Bildungsgutschein" von neun auf über zehn Prozent gestiegen. Die AK hat dafür fast vier Millionen Schilling ausbezahlt.

In Kärnten nehmen pro neun Prozent betriebliche oder außerbetriebliche Weiterbildung in Anspruch. Damit lag Kärnten stets unter dem bundesweiten Durchschnitt von zehn Prozent. Durch den AK-Bildungsgutschein ist es jetzt gelungen, diese Weiterbildungsbereitschaft der ArbeitnehmerInnen erstmals über den österreichischen Schnitt auf 10,3 Prozent anzuheben.

"Ihr Ziel, die Arbeitnehmer und ArbeitnehmerInnen zur Weiterbildung zu motivieren, hat die Arbeiterkammer mit dem Bildungstausender erreicht. Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt", bilanziert der Präsident der Arbeiterkammer Kärnten, Josef Quantschnig. Der Erfolg des ersten Jahres hat die AK dazu veranlasst, die Aktion "AK-Bildungsgutschein" auch heuer fortzusetzen.

Im Jänner 2000 hat die Arbeiterkammer Kärnten erstmals jedem Mitglied einen Bildungsgutschein im Wert von 1000 Schilling zugeschickt. Dieser Gutschein konnte das ganze Jahr über bei der Volkshochschule (VHS) und beim Berufsförderungsinstitut (Bfi) für Computer- und Fremdsprachenkurse eingelöst werden.

Im Jahr 2000 haben in ganz Kärnten 4.413 ArbeitnehmerInnen den AK-Bildungsgutscheinin Anspruch genommen. Dafür hat die AK einen Betrag von rund 3,8 Millionen Schilling ausbezahlt. Das heißt, dass 2,6 Prozent der Kärntner AK-Mitglieder den Bildungstausender genutzt haben.

Einen regelrechten Ansturm löste der AK-Bildungsgutschein auf EDV-und Internetkurse aus. 66 Prozent der TeilnehmerInnen buchten Kurse aus dem Bereich Informationstechnologie und neue Medien.

Ein Drittel aller KursbesucherInnen gab an, dass der AK-Bildungsgutschein ausschlaggebend für ihre Teilnahme an einem Computer- oder Sprachkurs gewesen ist. Frauen waren besonders hoch motiviert: der Bildungstausender wurde zu 67 Prozent von weiblichen AK-Mitgliedern eingelöst. Sie nutzten in erster Linie das umfangreiche Angebot an Anfängerkursen im EDV-Bereich. Aufgrund der Erfahrungen aus dem ersten Semester hat die AK im Herbst das Kursprogramm um spezielle EDV-Angebote für Frauen erweitert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Kärnten
Kommunikation
Mag. Christa Maurer
Tel.: 0463/5870-238
Fax: 0463/5870-236
email: c.maurer@akktn.at
http://www.akktn.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKK/OTS