Schüssel stürzt bei Kanzler-Direkt-Wahl auf 25% ab. - NEWS-Gallup-Umfrage: Schwarz-Blau weiter im Sinkflug, Rot-Grün führt.

Vorausmeldung zu NEWS 15/01 v. 11.4.2001

Wien (OTS) - Laut der Mittwoch erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS bestätigt eine groß angelegte NEWS-Gallup-Umfrage (2.000 Befragte), dass das Polit-Erdbeben der Wiener Wahl auch österreichweit Konsequenzen hat:

- Wiens Bürgermeister Michael Häupl legt bei der Frage, welcher Politiker künftig eine wichtigere Rolle spielen soll, im Vergleich zum letzten NEWS-Gallup-Politbarometer im Februar, also vor der Wien-Wahl, sechs Prozentpunkte zu.

- Mit 45 Prozent persönlicher Zustimmung liegt Häupl damit nur noch einen Punkt hinter Wolfgang Schüssel (46 Prozent, minus zwei Prozent) auf Platz fünf des Rankings der beliebtesten Politiker.

- Es führt Thomas Klestil (55%) vor Benita Ferrero-Waldner (53%) und Alexander Van der Bellen (48%).

- Praktisch alle abgefragten VP-Spitzenpolitiker (Regierungsteam, Klubchef, Generalsekretärin) haben ein Minus bis zu vier Prozent.

- Besonders dramatisch die Werte für Wolfgang Schüssel, nur 35 % halten ihn für einen starken Kanzler, satte 45 % meinen, er sei schwach.

- In der Direktwahlfrage (Kanzler-Plebiszit) stürzt Schüssel von 34 % auf 25 % ab. Gusenbauer käme auf 12 % , Van der Bellen und Riess-Passer jeweils auf 11 %.

- Die steigende Unzufriedenheit mit der Regierung (55% sind unzufrieden, nur noch 42% zufrieden) schlägt sich auch in der Sonntagsfrage nieder: Würde diesen Sonntag der Nationalrat gewählt, käme die SPÖ auf 36% (plus 3 gegenüber Februar), die ÖVP auf 28 Prozent (minus 3), die FPÖ auf nur noch 20% (minus 1) und die Grünen auf stabile 13 Prozent - es ginge sich im Nationalrat keine schwarz-blaue Mehrheit mehr aus: SP und Grüne kommen gemeinsam auf 49%, VP und FP auf 48%.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS