Investitionsvolumen von 100 Millionen zugunsten der Ortskerne

Halbzeitbilanz von NAFES

St.Pölten (NLK) - Seit rund zweieinhalb Jahren gibt es in Niederösterreich als bislang österreichweit einzigartige Förderung zur Unterstützung der Belebung von Stadt- und Ortskernen die NÖ Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufes in Stadt- und Ortszentren (NAFES). Die vorerst auf fünf Jahre angelegte Arbeitsgemeinschaft zwischen dem Land und der NÖ Wirtschaftskammer fördert Gemeinden und Vereine, die Maßnahmen entwickeln bzw. umsetzen, welche die Wettbewerbsfähigkeit der gewachsenen Handelsstrukturen in den Ortskernen nachhaltig verbessern und somit die Kundenfrequenz im Zentrum halten.

Seit ihrer Gründung hat die NAFES mehr als 100 Förderansuchen behandelt, wovon bei rund 80 Ansuchen Förderzusagen mit einer Gesamtsumme von 20 Millionen Schilling erteilt wurden. Bei rund der Hälfte dieser Projekte erfolgte eine EFRE-Co-Finanzierung aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Insgesamt wurde somit ein Investitionsvolumen zugunsten der niederösterreichischen Ortskerne von rund 100 Millionen Schilling ausgelöst.

Unterstützt wird im Rahmen der NAFES die Eigeninitiative der regionalen Wirtschaft, aber auch von Gemeinden, um den Einkauf im Ortszentrum attraktiv zu machen und den Kundenabfluss einzudämmen. Die Palette der geförderten Projekte zeigt dabei die Kreativität und das Bewusstsein der Verantwortlichen vor Ort, für die Nahversorgungsstärkung kein Schlagwort ist, sondern tatsächlich umgesetzt wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK