Bartenstein unterzeichnet Investitionsschutzabkommen mit Ägypten

Zuvor erste Tagung der österreichisch-ägyptischen Gemischten Kommission und Investorenkonferenz

Wien (BMWA-OTS) - Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Dr. Martin Bartenstein führt am 11. und 12. April 2001 Wirtschaftsgespräche in Kairo und wird dabei das bilaterale Investitionsschutzabkommen unterzeichnen. Im Vorfeld findet eine Investorenkonferenz statt, die die Finanzierungsgarantiegesellscahft (FGG) gemeinsam mit der Außenhandelsstelle Kairo im Rahmen ihrer "Going to Egypt" Initiative veranstaltet. Österreichischen Unternehmen wird dabei die Gelegenheit geboten, sich persönlich ein Bild von den Investitionsmöglichkeiten in Ägypten zu machen. Außerdem kommt auf Grundlage des am 21. November 2000 in Kraft getretenen bilateralen Kooperationsabkommens die österreichisch-ägyptische Gemischten Kommission zu ihrer ersten Tagung zusammen. ****

Bundesminister Dr. Bartenstein trifft während seines Aufenthaltes mit dem Minister für Internationale Zusammenarbeit, Dr. El-Darsh, sowie dem Wirtschaftsminister Dr. Boutros Ghali zusammen. Gesprächsthemen sind neben der Erörterung der Investitionsmöglichkeiten, die das neue Abkommen bietet, bilaterale und multilaterale Wirtschaftsfragen. Bei den multilateralen Themen stehen vor allem der Abschluss des Assoziierungsabkommens mit der EU (am 26. Jänner 2001 paraphiert) sowie ein Meinungsaustausch über die bevorstehende WTO-Verhandlungsrunde auf der Tagesordnung.

Der bilaterale Außenhandel Österreichs mit Ägypten konnte sich exportseitig in den letzten Jahren auf 1,8 Milliarden Schilling (130,8 Millionen Euro) verdoppeln, importseitig war im Vorjahr ein Zuwachs um 28 % auf 318 Millionen Schilling (23,1 Millionen Euro) zu verzeichnen. Die wichtigsten Exporte waren im Vorjahr Papier und Pappe, Arzneiwaren, Baumaterialien sowie Spezialmaschinen. Importseitig wurden Kunststoffwaren, Papier und Pappe, Düngemittel, Bekleidung sowie Gemüse geliefert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: presseabteilung@bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (01) 71100-5108
Presseabteilung: Mag. Georg Pein, Tel: (01) 71100-5130

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/MWA