Gansch: Scheibbs Spitzenreiter am NÖ-Arbeitsmarkt

Hervorragende Zahlen in den sensiblen Bereichen

St. Pölten (NÖI) - Mit einem Rückgang an Arbeitslosen von 17,3 % im März gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres ist der Bezirk Scheibbs Spitzenreiter am NÖ-Arbeitsmarkt. Sehr gute März-Zahlen weist auch die Region Berndorf mit minus 16 % und der Bezirk Neunkirchen mit minus 14,4 % auf. "Diese Bezirke spiegeln das Ergebnis der konsequenten und gezielten Arbeitsmarktpolitik Niederösterreichs wider. Vor allem in sensiblen Bereichen konnte die Zahl an Arbeitslosen im März gegenüber dem Vorjahr erheblich gesenkt werden", freut sich LAbg. Leopold Gansch.****

Gansch nennt Zahlen für die erfreuliche Entwicklung in den Problembereichen. "So konnte die Zahl an Arbeitslosen bei Menschen mit besonderen Bedürfnissen gegenüber dem März 2000 um 14,7 % gesenkt werden. Auch im Problembereich der über 50-jährigen gibt es im März 13,3 % weniger Arbeitslose als noch im Vorjahr. Diese erfreulichen Zahlen sind vor allem das Ergebnis der ‚Pröll-Prokop-Jobinitiative’, durch die niederösterreichweit bereits 4.500 Arbeitsplätze geschaffen werden konnten", erklärt der Abgeordnete.

"Die Pröll-Prokop-Jobinitiative, die NÖ-Technologie-Offensive und das Fitnessprogramm für Niederösterreich sind Grundsteine für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Eine konsequente Arbeitsmarktpolitik optimiert auch den Wirtschaftstandort Niederösterreich auf dem Weg zu einer europäischen Top Ten-Region", betont Gansch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI