FORMAT: Auch AMS fordert von Fabel-Verein "Kid fit fun" Geld zurück

Der Vorwurf: Fabel soll eine AMS-geförderte Putzfrau gegen Entgeld vermietet haben

Wien (OTS) - Wieder ein neuer Vorwurf gegen die frühere
Bürochefin von Sozialminister Herbert Haupt, Ute Fabel. Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet hat das Arbeitsmarktservice Kärnten von der früheren Kindergruppe "Kid fit fun", für die Fable lange Zeit als als Obfrau fungierte, Förderungsmittel zurück gefordert. Begründung: Eine AMS-geförderte Putzfrau sowie Köchin sollen gegen Entgeld an private Haushalte vermietet worden sein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT
Simon Kravagna Tel. 06765386781

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS