Wiener Wahl: Stadtwahlbehörde bestätigt Endergebnis

Wien, (OTS) Nach Beendigung des Zweiten Ermittlungsverfahrens und der letzten Sitzung der Stadtwahlbehörde konnte Freitag das amtliche Wahlergebnis für die Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl offiziell bekannt gegeben werden. Die Stadtwahlbehörde stellte dabei die zu vergebenden Reststimmen bzw. Restmandate fest.

Von den 1.096.732 für die Gemeinderatswahl wahlberechtigten WienerInnen haben am 25. März 730.162 Personen von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht, so die zuständige MA 62. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 66,58 Prozent. Insgesamt wurden 718.059 gültige Stimmen abgegeben.

Somit teilen sich auf die einzelnen Parteien die Stimmen und Gesamtmandate im Gemeinderat folgend auf:

o SPÖ 336.832 (46,91 Prozent), 52 Mandate
o FPÖ 144.747 (20,16 Prozent), 21 Mandate
o ÖVP 117.683(16,39 Prozent), 16 Mandate
o Grüne 89.395 (12,45 Prozent), 11 Mandate
o LIF 24.669 (3,43 Prozent)
o KPÖ 4.566 (0,64 Prozent)
o SLP 100 (0,01 Prozent)
o BCH 67 (0,01 Prozent)

Die Stadtwahlbehörde musste bei der Überprüfung des Ergebnisses der Bezirksvertretungswahl im 2. Bezirk einen Irrtum korrigieren; die Stimmen der EU-BürgerInnen waren irrtümlich doppelt registriert worden. Dadurch ergibt sich eine Mandatsverschiebung von den Grünen hin zur SPÖ. Die endgültige Zusammensetzung der Bezirksvertretung in der Leopoldstadt ist: 30 Mandate SPÖ, 12 FPÖ, 8 ÖVP, 9 Grüne und 1 LIF.

Alle Endergebnisse der Wiener Wahl plus aller vergebenen Mandate sind in wien.online unter www.wien.gv.at/wahl/ einzusehen. (Schluss) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/220 91 32
e-mail: brw@gif.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK