ÖAMTC: Notarzthubschrauber "Christophorus 10" im Dauereinsatz

Osterreiseverkehr in Deutschland fordert erste Opfer

Wien (ÖAMTC-Presse)- Grenzübergreifende Einsätze flog der in Linz stationierte ÖAMTC-Notarzthubschrauber Freitag gegen 13:00 Uhr. Der deutsche Automobilclub ADAC beorderte die "Gelben Engel" zuerst zu einem Unfall nach Hacklberg bei Passau. Schon im Landeanflug wurde aber abgewunken,- jede Hilfe kam für drei Personen, darunter ein Kind zu spät.

Kaum wieder in Flughöhe wurde der Hubschrauber umdirigiert. Nur eine Flugminute entfernt hatte sich ein weiterer schwerer Unfall ereignet. Sechs Verletzte, drei davon schwer mußten versorgt werden. "Christophorus 10" flog einen Mann mit Polytrauma ins Krankenhaus Passau.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/ Ob

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC