Saisonniers-Verordnung von Minister Bartenstein unterschrieben

4.785 ausländische Saisonarbeitskräfte für den Tourismus für die Sommersaison 2001 bewilligt

Wien (PWK272) Mit Wirkung von Freitag, 6. April, hat Wirtschaftsminister Dr. Martin Bartenstein das Kontingent für ausländische Arbeitskräfte für die Sommersaison 2001 für den Tourismus festgelegt. Mit 4.785 Bewilligungen liegt das neue Kontingent um 60 Prozent über dem Vorjahr (2.910 Bewilligungen).

Die Tourismuswirtschaft begrüßt diese Aufstockung und die rechtzeitigen Bekanntgabe der VO, wird doch für den heurigen Sommer eine gute Saison erwartet.

Die Kontingentaufstockung war auch notwendig, weil der touristische Arbeitsmarkt auf Grund der guten Konjunkturlage, wie mehrmals berichtet, in den letzten Monaten bei inländischen Arbeitskräften vollkommen "ausgetrocknet" ist.

Mit der heutigen Unterschrift ist auch eine Anweisung des Wirtschaftsministers an die Landesarbeitsämter verbunden, ab sofort Vorgriffe für die Sommersaison bewilligen zu können. Die Geltungsdauer der Verordnung endet mit 31. Oktober 2001.

Die Bewilligungen nach den einzelnen Bundesländern:

Burgenland 330
Kärnten 200 Niederösterreich 260
Oberösterreich 450
Salzburg 725
Steiermark 350
Tirol 1.750
Vorarlberg 300
Wien 420
(hp)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft
Syndikus Dr. Michael Raffling
Tel.: 01/50105/3567

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK