ARBÖ: Wo der Osterhase noch Skifahren kann

ARBÖ-Winterline "up to date"

Wien (ARBÖ) - Das schöne Wetter in den letzten Tagen hat den Schnee ordentlich zum Schmelzen gebracht. Dennoch gibt es einige Skigebiete, wo die kleinen und großen Osterhasen dem Wintersport nachgehen und die bunten Ostereier im Schnee verstecken können.

Die besten Pistenverhältnisse gibt es laut ARBÖ noch zum Beispiel in Kärnten, auf der Turracher Höhe. Im Tal liegen zur Zeit noch 40 cm und am Berg 120 cm Schnee. Von 11 Liften sind noch neun in Betrieb und man kann auf "den Brettln, die die Welt bedeuten" bis ins Tal herunterflitzen. Aber auch in Tirol haben noch zahlreiche Skigebiete geöffnet. Vor allem Sölden, Obergurgl, Fügen/Hochfügen sowie die Gletscherskigebiete locken die Skifahrer und Snowboarder mit traumhaften Pistenbedingungen an. Im Wiener Nahgebiet steht laut ARBÖ nur das Skigebiet Göstling/Hochkar den Wintersportlern zur Verfügung. Sieben Lifte stehen zur Verfügung und auch die Talabfahrt ist noch möglich.

Die aktuellen Schneeberichte des ARBÖ können im Internet unter http://www.winterline.at und im ORF-Teletext auf der Seite 614 abgerufen werden. Weiters steht auch der ARBÖ-Informationsdienst täglich in der Zeit von 05.30 - 22.30 unter der Telefonnummer 01/ 89 12 17 für Anfragen zur Verfügung.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-0
e-mail:
Internet: http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR