Dirnberger: Bartenstein-Entwurf ist von angelsächsischer sozialer Rohheit getrieben

Klare ÖAAB-FCG-Ablehnung zum Anschlag gegen die Frauen durch Rund-um-die-Uhr Ladenöffnung

Wien (OTS) - Nach dem Entwurf von Minister Bartenstein zu den Ladenöffnungszeiten wäre Österreich nach dem "Vorbild" Großbritannien ein Land, in dem eine 24-Stundenöffnung erlaubt wäre. Daraus schließt AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger (ÖAAB-FCG-Fraktion): "Da geht mit Bartenstein die angelsächsische soziale Rohheit durch. Bisher habe ich immer angenommen, er schwelge nur in mediterranen Urlaubsträumen, wenn er von einer unbegrenzten Ausdehnung der Ladenöffnungszeiten gesprochen hat. Aber selbst im Urlaubs- und Nachbarland Italien ist dies nicht der Fall". Die Frauen sind jedenfalls die Opfer, auf deren billige Benutzung als jederzeit abrufbare Arbeitskräfte Bartensteins Rund-um-die-Uhr-Öffnungsanschlag hinziele, kritisiert Dirnberger.

Dirnberger: "Da es der ÖAAB-FCG-Fraktion einerseits um die Konsumenten geht, die übrigens nach allen Umfragen mit überwältigender Mehrheit mit den bestehenden Öffnungszeiten das Auslangen finden, andererseits die ÖAAB-FCG-Fraktion entschlossen die Interessen der betroffenen ArbeitnehmerInnen - also der Handelsangestellten, aber auch der nunmehr betroffenen Angestellten von Frisören, Banken, Versicherungen - vertritt, gibt es ein klares "Nein" zu dieser Intention des Arbeits- u. Wirtschaftsministers. Das haben übrigens auch schon die Landtage von Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Kärnten und Steiermark so beschlossen".

Westenthalers Spagat ist fast schon beeindruckend

Als fast schon beeindruckend bezeichnet Dirnberger den Spagat von FP-Klubobmann Westenthaler. Nun will der die FPÖ als Schützer der 250.000 Angestellten im Handel positionieren, während das einfache Parteimitglied in Kärnten ein enger Freund des Billa-Managers Veit Schalle ist, der hinter den Kulissen Drahtzieher der Rund-um-die-Uhr-Öffnung ist und nun mit einer Unterschriftenaktion zur Verlängerung der Ladenöffnungszeiten droht. Immerhin war dieser Veit Schalle schon mehrfach - unwidersprochen - als FP-Minister im Gespräch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger,
Tel. 01-58883-1706

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKD/OTS